Frequenzgang,Sprungantwort,Impulsantwort

Hallo,
kann mir jemand sagen, ob mein aufgestellter Frequenzgang richtig ist ?
Wenn ja, wie erhalte ich nun die Sprungantwort und die Impulsantwort?
Aufgabenstellung ist als Anhang vorhanden.
Vielen Dank im voraus

Gruß Dieter
 

Anhänge

AW: Frequenzgang,Sprungantwort,Impulsantwort

wie erhalte ich nun die Sprungantwort und die Impulsantwort?
Die Rechnung scheint richtig, die Sprungantwort kann man doch gleich angeben, Dieter:

Im ersten Moment nimmt L die ganze Spannung auf, wir beginnen also mit 1
Dann lädt sich L mit tau = L/(R1+R2) auf und erreicht einen Endwert gemäß dem Spannungsteiler R1 .. R2

Und die Impulsantwort? das Differential hiervon.
Stimmt das?
 
AW: Frequenzgang,Sprungantwort,Impulsantwort

Hallo Isabell,
vielen Dank für deine schnelle Antwort.Da ich mich in E-Technik noch nicht ganz so dolle auskenne, ist dein Gedankengang über das Verhalten der Bauteile (R,L)und dessen Wirkung auf die Sprungantwort echt bemerkenswert.Wenn ich Dich richtig verstanden habe,ist laut der Formel xe(t) der Startpunkt der Kurve bei 1V und fällt dann mit der Formel tau=L/(R1+R2) ab.Tau wird dann wohl die Zeitkonstante T sein?
Ist es denn überhaupt richtig, daß jeder Widerstand eine Zeitkonstante hat, da ich ja T1 und T2 in meinem aufgestellten Frequenzgang habe?

Gruß Dieter:rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Frequenzgang,Sprungantwort,Impulsantwort

Danke Isabell,

die Sache mit der Impulsantwort muß ich noch einmal nachlesen.Höchst wahrscheinlich wird die Sprungantwort durch die Rücktransformation des Frequenzganges ermittelt (Bildfunktion in eine Zeitfunktion).Muß mir nur noch ein paar gedanken machen, wie ich den ermittelten Frequenzgang in eine Form bekomme, die zu irgendeiner Zeitfunktion in meine Laplace Transformations-Tabelle passt. Das heißt üben,üben und nochmal üben!

Vielen Dank Isabell,

Gruß Dieter
 
Top