Fragen zur Technikerausbildung

Hallo erstmal,

ja ich weiß, ich hab den "erst lesen"-Thread gelesen, aber da ich nicht 10 verschiedene aufmachen will, poste ich alles hier rein.. ;) Wenns wen stört, kanners ja bitte sagen :)

Also, kurz zu mir, ich bin 23, gelernter IT-Systemelektroniker, arbeite aber seit Ausbildungsende in der Halbleiterproduktion bei Qimonda. Mir schwirrt schon lange der Gedanke an die Technikerausbildung im Kopf, da ich nun mal "mehr" will. Hab aber noch paar Fragen zum Thema...

1. Welchen Techniker kann ich eigentlich machen? ist das Ausbildungsabhängig?
2. Zum Thema Finanzen... über goggle hab ich ein Bafögrechner gefunden gehabt, kann man sich auf solche internetrechner verlassen? oder kann ich mir irgendwo mein bafög berechnen lassen? Hatte da an elternunabhäng. gedacht, da ich das auch nicht zurückzahlen müsste. Welche Gründe gäbe es, das ich doch kein Bafög kriege am Ende? Ausser zu viel Geld aufm Konto und so... Weiß wer wie lange die Beantragung ca. dauert?
3. Wie ist das eigentlich mit Ferien während der Ausbildung? Sind die wie die "normalen" Schulferien? (Bei Vollzeitausbildung)
4. gibt es bei den Schulen Anmeldefristen? Also z.b. 2 Monate vorher spätestens oder sowas? Wählen die Schulen ihre Schüler mit Hilfe von Vorabtests aus, oder geht der Einstieg ohne irgendwelche Tests?
5. Welche Unterrichtsfächer gibts eigentlich während der Ausbildung und was wäre denn wenn man "sitzen bleibt", wiederholt man dann 1 Jahr oder wie funktioniert das bei der Technikerausbildung?! Hab nicht vor zu versagen, aber man muss ja vorher alles abklären :rolleyes:

Danke schon mal für eure Antworten :)
 
D

Dennis29

Gast
AW: Fragen zur Technikerausbildung

Hallöchen:) Schau doch einfach mal im Schulverzeichnis nach! Dort findest du Infos´ über verschiedenste Lehrgänge, deren Vorraussetzungen u.v.m

Vielleicht findest du da was!

8)
 
AW: Fragen zur Technikerausbildung

Servus,

erstmal Willkommen im Forum :winke:.

zu 1.: ja. Du könnstest jetzt z.B. Maschienenbau nicht machen. Ausnahme: wenn Du sieben (?) Jahre Berufserfahrung auf einem anderen Gebiet hast kann das trotzdem gehen.
zu 2.: die Rechner stimmen eigentlich ganz gut. Bearbeitungsdauer ca. 2-3 Monate.
zu 3.: ja. Im Normalfall wie die normalen Schulferien.
zu 4.: von Schule zu Schule unterschiedlich!
zu 5.: Deutsch (Betriebliche Kommunikation), Englisch, Mathe, Physik, BWL, IBL und die Fachbezogenen Fächer. Sitzen bleiben gibts nicht (meines Wisssens nach). Erstes Jahr nicht geschafft ist Feierabend!

Gruß Daniel
 
AW: Fragen zur Technikerausbildung

Hallo,

Danke für die schnellen Antworten :)

zu 1. 7 Jahre auf einem anderen Gebiet? Oder meinst du "7 Jahre in einem Beruf in der Richtung"? Die Technikerausbildung würd ich gern in Leipzig machen, Leider konnt ich bei den Leipziger Schulen die es im Verzeichniss angibt für meine Ausbildungsrichtung nur den "Techniker für Informatik" finden, wobei mich eigentlich mehr der "Techniker für Elektrotechnik" interessieren würde, da ich denke, dass man da mehr Chancen und Einsatzgebiete später mal hat. Nur konnte ich dafür keine Zugangsvorraussetzungen finden :?

zu. 2. Und wieviel darf man da nun ohne Abgaben bzw. Anrechnung dazuverdienen? Hab hier im Forum die verschiedensten Zahlen gelesen, von 160€-350€ war alles dabei ;)

zu. 5. Was ist denn IBL? In wie weit sind in den einzelnen Fächern Grundkenntnisse nötig? Weil z.B. BWL hatt ich in der Ausbildung gar nicht, wäre für mich also relativ neu.


Gruß Sebastian
 
AW: Fragen zur Technikerausbildung

Servus,

hab mich da etwas umständlich ausgedrückt. Ich meinte wenn z.B. ein Maurer Maschinenbautechniker werden will kann er das auch, wenn er sieben (bin mir da nicht ganz sicher) Jahre in einem Metallberuf gearbeitet hat. Ansonsten reichen, je nach Schule, zwischen einem und eineinhalb Jahren einschlägige Berufserfahrung.
Zu 2.: keine Ahnung :D
Zu 5.: IBL=Industrie Betriebslehre (oder so ähnlich). Bei mir nannte sich das PO (Produktionsorganisation). Grundkentnisse braucht Du eigentlich keine. Ich hatte in der Berufsausbildung ja auch kein BWL. Das war dann eher Wirtschaftslehre und Gemeinschaftskunde.

Gruß Daniel
 
AW: Fragen zur Technikerausbildung

Hallo,

zu 1.

im Studienhandbuch vom DAA steht, dass man als IT-Systemelektroniker sowohl Informatik als auch Elektrotechnik machen kann. Wie das bei anderen Schulen ist, weiß ich nicht.

Gruß Tobias
 
AW: Fragen zur Technikerausbildung

Hi,

ich mach den Elektro Techniker bei DAA dieser beinhaltet eine Staatliche Prüfung mit FH- Abschluss. Die allgm Fächr sind hier Deutsch, Mathe, Physik, Englisch und Poltik.
Bafög konnte ich unabhängig vom Einkomen beantragen undmein Kontostand hat da auch nicht interessiert. Wenn du aber später noch weiter machen willst, bekommstdu kein Bafög mehr. Du kanns t somit also nur einmal beantragen.
Beim DAA gibt es auch einen Ausbildungsort in Leipzig. Schau doch da einfach mal auf die HP.
www.daa-technikum.de

MfG
Hegebims
 
AW: Fragen zur Technikerausbildung

zu. 2. Und wieviel darf man da nun ohne Abgaben bzw. Anrechnung dazuverdienen? Hab hier im Forum die verschiedensten Zahlen gelesen, von 160€-350€ war alles dabei ;)
Da sich das gelegentlich mal ändert, stimmen alte Beiträge natürlich nicht mehr ;)
Aber das gesamte Bafög ist doch grad erst aufgestockt worden, inklusive dem Betrag den man monatlich dazuverdienen darf. Ich weiß die genaue Summe zwar nicht, aber meine im Radio war das mehr so etwas in der Richtung wie deine angegeben Obergrenze, also die 350€.
Das Bafögamt weiß das aber ganz genau, ruf da einfach mal an und frag nach :)

Gruß Andreas
 
AW: Fragen zur Technikerausbildung

Hi,

ich mach den Elektro Techniker bei DAA dieser beinhaltet eine Staatliche Prüfung mit FH- Abschluss. Die allgm Fächr sind hier Deutsch, Mathe, Physik, Englisch und Poltik.
Bafög konnte ich unabhängig vom Einkomen beantragen undmein Kontostand hat da auch nicht interessiert. Wenn du aber später noch weiter machen willst, bekommstdu kein Bafög mehr. Du kanns t somit also nur einmal beantragen.
Beim DAA gibt es auch einen Ausbildungsort in Leipzig. Schau doch da einfach mal auf die HP.
www.daa-technikum.de

MfG
Hegebims
"Regelstudiendauer 42 Monate" -> Wieso dauerts bei denen 42 Monate? Ist das nur Teilzeit? Will ja Vollzeit machen...
 
AW: Fragen zur Technikerausbildung

Also bei mir in der Region ist es in aller Regel so, dass man sich bis Ende Februar anmelden muss. Hat eine Schule ohnehin mit chronischer Unterbelegung seiner Technikerklasse(n) zu kämpfen, kann man sich auch später melden.

Soweit ich informiert bin, besteht durchaus die Möglichkeit "sitzen zu bleiben".
Das ist an meiner Schule sogar erst vor zwei Jahren passiert.
 
Top