Frage zu Koeffizienten bei der Wärmeleitung

Dieses Thema im Forum "Physik" wurde erstellt von Mickystone, 4 Dez. 2012.

  1. Servus zusammen,

    kurze Frage an jemande, der vielleicht ne Ahnung hat.

    Ist der Wert der Wärmeleitfähigkeit auch der Wert des Wärmedurchgangskoeffizienten (beim Rohr) und der Wert des Wärmedurchgangskoeffizienten (beim Rohr)

    Ist das alles das Selbe?

    Bei mir haben diese alle die selben Einheiten. Deswegen frage ich.

    die Einheit (W/(m*K))

    Ich weiß, dass man bei ner Wand eine andere Einheit hat [W/(m^2*K]

    Das verwirrt mich grad nen bisschen...


    Gruß mic
     
  2. AW: Frage zu Koeffizienten bei der Wärmeleitung

    Hi mic!
    Also ABSOLUT SICHER bin ich mir, das´s ...
    ... wirklich ganz genau das Gleiche ist. :D

    Spatz beiseite:
    Der WärmeDURCHGANGSkoeffizient gibt an, wieviel Watt man braucht,
    um 1 Kelvin Temperaturdifferenz auf 1 m² einer konkreten Wand(ung) aufrechtzuerhalten,
    wobei die einen beliebigen Aufbau und eine beliebige dicke haben kann.

    Der WärmeLEITkoeffizient gibt an, wieviel Watt man braucht, um 1 Kelvin Temperaturdifferenz
    auf 1 m² einer 1 m* dicken Wand aus eines konkreten Materials aufrechtzuerhalten;
    es handelt sich somit um eine Materialkonstante.


    *) Damit erklärt sich auch der Unterschied in den Einheiten!
     
  3. AW: Frage zu Koeffizienten bei der Wärmeleitung

    Seh grad ich hatte mich sogar verschrieben vor lauter Verwirrung.

    Ging hier um Wärmeleitungs-, Wärmedurchlass- und Wärmedurchgangskoeffizient.

    Damit du weißt woher es kam.

    http://www.schweizer-fn.de/waerme/waermeleitung/waermeleitung.htm

    Bei der Wand stand immer das ^2

    aber beim Rohr standen halt die gleichen Einheiten.


    Aber danke für die Antwort


    Gruß mic
     
  4. AW: Frage zu Koeffizienten bei der Wärmeleitung

    Na schau doch mal GENAU - da steht:
    Der Wärmedurchlasswiderstand ist der Kehrwert des Wärmedurchlasskoeffizienten.
    Ahhh ... DAS macht schlau!!
    Der Wärmedurchgangskoeffizient gibt an, welcher Wärmestrom in W zwischen zwei Medien,
    die durch eine feste Schicht voneinander getrennt sind, übertragen wird,
    wenn die Temperaturdifferenz in Richtung des Wärmestroms 1 K beträgt.
    Das ist genau das, was ich dir auch geschrieben haben.

    Der Wärmedurchgangswiderstand ist der Kehrwert des Wärmedurchgangskoeffizienten.
    Soso ... der also auch! :D

    Womit bewiesen ist, dass der Wärmedurchlasswiderstand und der Wärmedurchgangswiderstand
    genau das Gleiche sind.

    Der eine Wert ist auf m² bezogen,
    der andere auf m2 Fläche und m Dicke, was sich kürzt.
     

Diese Seite empfehlen