Frage zu einer Aussage auf einer Website

Hallo Leute!

Ich hab hier auf dieser Website :

http://www.elektronikinfo.de/strom/strom.htm

folgenden Satz gefunden:

Läßt man hingegen den Kommutator weg und schließt die beiden Spulenenden an zwei getrennte Schleifringe an, erhält man Wechselstrom.

Mit der Aussage lässt man den Kommutator weg ist gemeint, dass die sich drehende Leiterschleife direkt an die äußeren Anschlüsse geführt wird oder?
Also dass man die Spannung gleich an der Leiterschleife abnimmt oder?

Und dann noch eine Frage:

Bei einem Gleichstrommotor, angenommen der besteht nur aus einer Leiterschleife also so wie auf dieser Website, dann würde dieser eigentlich nicht anlaufen wenn die Leiterschleife so steht dass keine Fläche da ist oder?
Das heißt den müsste man zuerst anschubsen...

Und bei gebrächlichen Motoren passiert dass aber nicht oder ? Weil eben dass nicht nur eine Leiterschleife ist oder ?

lg und danke

gregor
 
Zuletzt bearbeitet:

derschwarzepeter

Mitarbeiter
AW: Frage zu einer Aussage auf einer Website

Hallo
Mit der Aussage lässt man den Kommutator weg ist gemeint, dass die sich drehende Leiterschleife direkt an die äußeren Anschlüsse geführt wird oder?
Also dass man die Spannung gleich an der Leiterschleife abnimmt oder?
So ist es.
Es wird nur Probleme geben, wenn sich die beiden Leiter während der Rotation um die Welle wuzeln.
Alternative: Schleifringe einbauen oder Drehwinkel begrenzen.
Bei einem Gleichstrommotor, angenommen der besteht nur aus einer Leiterschleife also so wie auf dieser Website, dann würde dieser eigentlich nicht anlaufen wenn die Leiterschleife so steht dass keine Fläche da ist oder?
Das heißt den müsste man zuerst anschubsen...

Und bei gebrächlichen Motoren passiert dass aber nicht oder ? Weil eben dass nicht nur eine Leiterschleife ist oder ?
Genau das: Deswegen baut man keinen Motor mit nur einer Spule im Anker und nur 2 Kollektorlamellen.
Die einfachsten Gleichstrommaschinen mit Kollektor, die ich kenne, haben 3 Kollektorlamellen.
Das können aber auch über hundert sein.

Mit fröhlichen Grüssen aus Wien
Der Schwarze Peter
 
Top