Frage zu AWL-Aufgabe aus der PV

ich bereite mich gerade für die prüfung s.g.i in der nächsten woche vor. :oops:
es geht um die aufgabe 1, awl aus skizze und stromlaufplan erstellen. kann mir jemand sagen, ob meine lösung auch ok wäre. ich hab ein rs-element statt der boolschen merker genommen. merci vielmals

Code:
VAR_INPUT
E1, E2, E3: BOOL;
END_VAR

VAR_OUTPUT
A1, A2: BOOL;
END_VAR

VAR
T1: TON;
M1: BOOL;
T0: TOF;
M0: BOOL;
AN: RS;	
END_VAR

(* warnlampe ein *)

CAL AN(S:=E2 & E3, R1=NOT E1)
LD AN.Q1
ST M1

LD M1
ST A2

(* laufband ein *)

CAL T1(IN:=M1, PT=T#20S)
LD T1.Q
ST A1

(* laufband aus *)

LDN AN.Q
ST M0

LD M0
ST A1

(* warnlampe aus *)

CAL T0(IN:=M0, PT=T#10S)
LD T0.Q
ST A2
 
AW: Frage zu AWL-Aufgabe aus der PV

Hallo Dirk,

ich denke schon dass du das RS Glied anstelle des Merkers nehmen kannst.
Allerdings hast du ja noch den M1 als Merker in deinem Code, quasi doppelt gemoppelt.

Hab den Code noch nicht ganz durchgeschaut, mir ist aber aufgefallen(bisschen klugscheißen):
Code:
(* warnlampe ein *)

CAL AN(S:=E2 & E3, R1=NOT E1) <---Ich denke du musst in die boolsche Verknüpfung "E2 & E3" noch deinen Merker mit aufnehmen. D.h. entweder "E2 & E3 | M1" oder "E2 & E3 | AN.Q1" hast den Merker ja doppelt.

LD AN.Q1 
ST M1 <-----kannst du dir sparen. Merker steht ja schon in AN.Q1

LD M1<---- dito
ST A2
...

viel Spass noch beim lernen

Tobias
 
Top