Fräsen Übungen

Hey Leute,
bin neu hier und hab auch gleich ne Frage an euch :
und zwar hab ich vor kurzem angefangen mit so ner Universalfräsmaschine zu fräsen ... bis jetzt hab ich nur weng auf so nem Klotz rumgefräst, halt zum üben und hab halt alles weng ausprobiert.
Und jetzt hat mein Chef gmeind ich soll doch mal was sinnvolles fräsen,
also habt ihr vielleicht nen Vorschlag oder vielleicht sogar Fertigungszeichenungen für etwas was sinnvolles das vielleicht auch etwas kann, wenn ihr versteht was ich meine.
Ich will halt net einfach was zum hinstelln, am besten etwas was mann net so einfach im Geschäft kaufen kann, sondern halt was cooles ...
Also ich hoff ihr habt a paar Ideen...
Gruß Katha

Edit: ach und ich weiß net ob ichs des jetzt ins richtige Forum geschriebn hab, wenn net dann sorry...
 
AW: Fräsen Übungen

Hier hab dir mal schnell was gezaubert.
 

Anhänge

AW: Fräsen Übungen

Ich würde dir folgendes empfehlen:
Einen Mini-Schraubstock

a) Die Chance auf Verwendung besteht
b) Es ist leicht zu bewältigen und trotzdem anspruchsvoll
c) Es zeigt deinem Chef eine hohe Motivation und Eigeninitative.

Er wird drauf stehen, ich bin mir rel. sicher.

Es ist doch supereinfach:

*Du brauchst eine Gewindestange - 20cm lang mit M6 Außengewinde
*Du brauchst einen Drehknubbel für die Gewindestange (kommt erst später)
*Du brauchst einen Klotz den du dir auf 5cm Dicke, 6cm Länge und 6cm Höhe fräst. Rohmaß z.B. 10x10x10, S235JR

*Du brauchst einen zweiten Klotz, der später der Schlitten wird. Meinetwegen 30cm Länge, 10cm Höhe und 6cm Breite fräst. Rohmaß z.B. 35x15x10, S235JR


1.
Du fräst erstmal den kleinen ersten Klotz, und reißt danach mittig auf der Längsseite an. Danach wird dort gekörnt und du bohrst mit einem 5mm Bohrer 4,5 cm tief. Danach schneidest du ein M6er Gewinde 4cm tief in das Bohrloch.
Fertig ist der erste Klotz.

2.
Du nimmst dir den zweiten Klotz (der dein Schlitten wird), fräst ihn auf Maß und fragst hinterher nach einem 200er Walzenstirnfräser. Mit dem fräst du genau mittig durch die Längsseite des Klotzes eine grooße Nut, so dass an jeder seite jeweils 5cm links und rechts noch nach oben ragen. Von der Oberkante des Werkstücks fräst du 6cm tief, damit unten am Klotz noch ein Boden bleibt auf dem der Klotz später gleiten kann.

3.
Jetzt bohrst du noch ein 5er Loch an einer Seite deines Schlittens. Von der Oberkante des Werkstückes muss das Loch mittig und 3cm tief sein. Danach schneidest du auch dort ein M6er Gewinde durch.
Da wird die Gewindestange durchgeführt. Dann den 1. Klotz in den Schlitten legen, auch mit der Gewindestange verschrauben und noch einen Knubbel zum drehen an der Gewindestange besorgen und zack biste fertig.

4. Wenn du jetzt an der Gewindestange drehst schraubt sich diese durch die Halterung am Schlitten und schiebt somit deinen 1. Klotz - dein Backenfutter, in Richtung der 2. Backe, bis die beiden Backen aufeinanderpressen.


Du kannst dich an diesem Modell orientieren:
http://img.directindustry.de/images_di/photo-g/bohrmaschinen-schraubstock-26618.jpg

Wenn ich mehr Zeit hätte, würde ich dir eine Zeichnung machen :(
Aber du solltest dir Skizzen machen, wenn du dich für meine Variante entscheidest. Du brauchst keine Zeichnung nur ein paar Skizzen für dich selber.
 
AW: Fräsen Übungen

ich hätte da auch noch was schickes.
Aber das ist wirklich hart und zeitaufwändig und auf ner Universalen denke ich sehr sehr sehr schwer zu schaffen.
Ich hab das mit ner CNC-Fräsmaschine gemacht (3achsen).

Wichtig: Du mußt zwingend die Urheberrechte an den von Dir veröffentlichten Bildern besitzen. Dies ist z.B. der Fall bei von Dir selbst erstellten Bildern, Grafiken und Skizzen (keine Originalscans). Beachte dazu bitte unsere Forenregeln. Wir behalten es uns vor, Uploads die nicht unseren Forenregeln entsprechen, nicht freizuschalten bzw. kommentarlos zu löschen.

Es dürfen keine original Unterlagen hochgeladen werden!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Top