Formeln umstellen

Hallo, hab da Probleme mit dieser Formel.

[tex]I=\frac{U}{\frac{Ra}{m}- \frac{Ri}{n} } [/tex]

Umstellen auf Ri. muss ich Ri wie bei einer X-Gleichung nach und nach isolieren?:?

topes
 
AW: Formeln umstellen

Hallöle,

dies sollte man aber schon können, aber egal hier ein Hinweis.

reziproke bilden (Umkehrung)

[tex]\frac{1}{I} = \frac{\frac{R_{a} }{m}-\frac{R_{i} }{n} }{U} [/tex]

[tex]\frac{U}{I} = \frac{R_{a} }{m} - \frac{R_{i} }{n} [/tex]

der Rest sollte kein Problem mehr sein.
 
T

Tenere

Gast
AW: Formeln umstellen

Hi,

sollte dann

[tex]Ri= Ra-\frac{U}{Imn} [/tex]

ergeben ?!:|

Grüße Tenere
 
AW: Formeln umstellen

Nicht ganz,

[tex]\frac{U}{I} - \frac{R_{a} }{m} = - \frac{R_{i} }{n} [/tex]

um das Minus weg zu bekommen einfach: *-1

[tex]\frac{R_{a} }{m} - \frac{U}{I} = \frac{R_{i} }{n}[/tex]

Dann *n

[tex] \left(\frac{R_{a} }{m} - \frac{U}{I}\right) \cdot n = R_{i} [/tex]

Nun hast Du die Abschlußformel.

Ciao ciao balbuzie
 
T

Tenere

Gast
AW: Formeln umstellen

Hi,

habe mich überzeugen lassen :)

Siehe Anhang unten.

Lg. Tenere
 

Anhänge

AW: Formeln umstellen

Na bitte, nur wer Fehler macht kann auch was lernen.

Noch ein Tip: Bei solchen Aufgaben mache ich immer folgendes um heraus zu finden ob ich richtig liege.

Ich setze irgend welche Zahlen für die Buchstaben ein und rechne wie in deinem Beispiel das "I" aus. Nach dem ich umgestellt habe nehme ich die selben Zahlen für die selben Buchstaben (auch hier für das "I" den errechneten Wert) und ich muß auf den Gesuchten Wert kommen welchen ich mir zuvor ausgedacht habe.

Wenn Du Dir also zuvor für Ri = 4 ausgedacht hast, so mußt Du auch wieder auf 4 kommen.

Ciao ciao balbuzie
 
Top