Formel zur Berechnung der Spanungsdicke

Hallo an alle,

ich hatte zum ersten mal heute Vorlesung in Fertigungstechnik und komme noch nicht so ganz klar mit ein paar Berechnungen bzw. paar Begriffen.

Und zwar wo ist der Unterschied zur Spanungsbreite und Tiefe?

Denke wenn der Spanmeißel an das Werkstück drangefahren wird dann wird bis zu einem bestimmten Punkt Span abgetragen. Im Prinzip der Höhenunterschied zwischen Ursprungswerkstück und fertigem Stück.

Ist das so korrekt?

2. Wie berechne ich denn h = f * sin k. Wie wird denn diese Formel hergeleitet.

3. Was versteht man unter dem Spanungsquerschnitt. Ist das im Prinzip die Fläche, die abgetragen wird?

Gruß Markus
 
AW: Formel zur Berechnung der Spanungsdicke

Hallo,
also zu Punkt 2, "h" ist die Spanungsdicke in mm. Die Formel die du genannt hast ist für das drehen. "f" ist der Vorschub in mm. Und Kappa "k" ist der Einstellwinkel von deinem Drehmeißel.
h gibt sozusagen die Dicke des Spanes an.

Der Spanungsquerschnitt "A" in mm² errechnet sich aus der Schnitttiefe "a" die in mm angegeben wird und dem Vorschub "f" wie oben genannt auch in mm.
Und wie der Name "Spanungsquerschnitt" schon sagt, ist das der Querschnitt vom Span. Dabei bestimmt der Einstellwinkel die Form des Spanungsquerschnittes. Wenn k=90° ist, dann entspricht "h" die Spanungsdicke dem Vorschub "f"
Du müsstest dir dazu aber mal ein Bild ansehen sonst ist das alles recht schwer zu verstehen. Wenn bis Morgen noch keins drinne ist werde ich mal eins hochladen.

Ich hoffe ich konnte dir trotzdem ein wenig weiter helfen.

MfG Jan
 
AW: Formel zur Berechnung der Spanungsdicke

Danke dir.

Ja ein Bild wäre nicht schlecht.

also h ist im Prinzip die breite meines Spanes.
Ich drehe meinen Span ab und bekomme ja eine breite b. Eine Tiefe in dem Sinne habe ich ja nicht. Im Prinzip die Breite eines Parallelogrammes oder?
 
AW: Formel zur Berechnung der Spanungsdicke

Doch eine Tiefe gibt es auch. Das ist "a" die Schnitttiefe. Also wieviel du zustellst. Ich fotografier gleich mal ein Bild ab und stell das dann online.

MfG Jan
 
AW: Formel zur Berechnung der Spanungsdicke

Hallo,
so ich hab mal ein paar Bilder abfotografiert. Original sind sie aus dem Europatabellenbuch und aus dem Lehrbuch von denen.

Hier die Grafik aus dem Europatebellenbuch:


Hier die Erklärung der kürzel:


Und hier nochmal eine Grafik aus dem Lehrbuch:


MfG Jan

####################

Bilder und Scans aus Büchern verstoßen gegen die Urheberrechte des Autors :mecker:

JensB
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Top