Förderband Hand Betrieb AWL/FUP WINSPS Bosch

Ich wollte mal fragen ob mir jemand helfen kann folgendes zu Programmieren:

Handbetrieb:
Um den Handbetrieb zu wählen muss der Wahlschalter S4 auf die Betriebsart hand geschaltet werden. Zum Starten des Handbetriebes muss der Taster S5 (Hand EIN) betätigt werden. Die Meldeleuchte P4 (Hand) leuchtet. Die Vereinzeler werden geöffnet und das Förderband wird im Rechtslauf angesteuert. Die Sensoren sind deaktiviert. Beim erneuten Betätigen des Tasters S5 (Hand Ein) bleibt das Band stehen und die Meldeleuchte P4(Hand) erlischt.
Also es handelt sich um ein Förderband mit ka 6 Sensoren (sind hier denke ich mal egal) und 2 Vereinzeller welche auch egal sind (da Stromlos geöffnet)

Wie realisiere ich am besten, dass beim Wiederholten Drücken von S5 die Lampe erlischt und das Band stehen bleibt?.

Ich habe es jetzt so gemacht dass beim drücken S5 ein Zähler hoch geht und beim nochmaligen drücken also Zähler=2 ein reset auf die Lampe und dem Förderband stattfindet und gleichzeitig ein Reset des Zählers (auf 0) stattfindet. (der Reset des Zählers allerdings mit 200ms verzögerung) weil sonst hatte ich das Problem dass der Zähler so schnell zurückgesetzt wird ohne dass Förderband und P4 erlischt.

Gibt es eine elegantere Methode dies zu programmieren?

Mir steht AWL/FUP zur Verfügung und ein älteres WINSPS von Bosch/Rexroth .


Vielen Dank für eure Hilfe!!!!
 
AW: Förderband Hand Betrieb AWL/FUP WINSPS Bosch

Hallo!

Das Zauberwort heißt Flankenauswertung!

E0.0 sei S5 A0.0 die Lampe und dazu ein RS-FF

U E0.0 (steigende Flanke)
UN A0.0
S A0.0

U E0.0 (steigende Flanke)
U A0.0
R A0.0
 
Top