Flanke

Hallo,
ich bin neu in dem SPS- Bereich.
Kann bitte mir jemand die folgenden Zeile für Zeile erklären:

Flanken E0.0
U E0.0
UN M1.1
= M1.0

U E0.0
S M1.1
UN E0.0
R M1.1

Flanken E1.3
U E1.3
UN M2.1
= M2.0
U E1.3
S M2.1

UN E1.3
R M2.1
Ausgang:
U M1.1
S A0.0
U M2.0
R A0.0

Vielen Dank
 
AW: Flanke

Nun pass auf, Siemenssoft ist hier illegal und das ist Siemenssprache.

U E0.0
S M1.1
UN E0.0
R M1.1

Wer schreibt so einen Unsinn.

UE0.0
=M1.1
Das ist genau das selbe wie das oben, entweder ist der Eingang da oder nicht.
Den Rest lese ich erst gar nicht, das ist kein Programm, das ist Hack.

Na ich denke das wird gelöscht, da ich Siemenssprache schlecht gemacht habe.
Bitte bitte Kali&bert, lass es stehen.
 
AW: Flanke

@MTech
Musst auch ganz die Frage lesen.
Deine Antwort ist falsch.
@maily
bei diesem Code wird eine Flankenauswertung vorgenommen.
U E0.0 //der abzufragende Eingang
UN M1.1 //dieser Merker ist Null, wenn der Eingang im Zyklus vorher Null war
= M1.0 //dieser Merker ist nur für einen Zyklus Eins, wird danach durch M1.1 verriegelt

U E0.0 //hier wird lediglich der Hilfsmerker gebildet, um den Flankenmerker
S M1.1 //nach einem Zyklus wieder auf Null zu setzen
UN E0.0
R M1.1

für E1.3 das gleiche

danach werden dann die Flankenmerker benutzt um den Ausgang zu setzen oder Rückzusetzen.

Hoffe das war verständlich

Gruß Dotzi
 
AW: Flanke

Hallo Dotzi,

vielen Dank für Ihre schnelle Erkrärung.
Ein paar Punkte sind mir noch nicht ganz klar :

Frage 1: M1.1 : ist das ein Flankenmerker ? ist das richtig, dass wenn der Eingang im Zyklus vorher EINS dann ist dieser Merker auch EINS ?
Frage 2: M1.0 // dieser Merker wird durch M1.1 verriegelt, könnten Sie bitte den Begriff "verriegelt" näher beschreiben.
Frage 3: U E0.0 // hier wird lediglich der Hilfsmerker gebildet, ....
Meinen Sie U E0.0 ist ein Hilfsmerker ?

Sicher sind meine Fragen nur "dumme Fragen".
Bitte helfen Sie mir durch Ihre Erklärungen, damit ich weiter kommen kann.

Vielen Dank und ein schönes Wochenende wünsche ich Ihnen.

maily
 
AW: Flanke

Man könnte es so beschreiben:

E 0.0 // der Eingang, der abgefragt wird
M 1.0 // der Flankenmerker, der im weiteren Programm benutzt wird und nur für einen Zyklus EINS ist
M 1.1 // der Flankenhilfsmerker, der nur zur Speicherung des Zustands von E 0.0 im Zyklus zuvor zuständig ist. Dieser wird "nur intern" benutzt, hat also keinen weiteren Sinn im Programm

Hoffe das war deutlich. Es hilft sich die Zustände der AWL Zyklus für Zyklus aufzuschreiben, dann wird es ganz deutlich.

Gruß Dotzi

p.s. war im Urlaub, deshalb erst jetzt die Antwort
 
AW: Flanke

Hallo Dotzi,

Vielen Dank für Ihre Erklärung.

Jetzt verstehe ich es.

Ein schönes Wochenende wünsche ich Ihnen.

maily
 
Top