Flächenträgheitsmoment eines Rechtecks mit 5 Aussparungen

Hallo,

ein Kommiliton und ich haben unterschiedliche Ergebnisse bei einer Übungsaufgabe zum Thema Flächenträgheitsmoment.

Bei der Aufgabe handelt es sich um ein Rechteck mit der Höhe 95mm und der Breite 75mm. Die Aussparungen haben bei den Rechtecken die Maße 20mmx40mm und bei Kreis einen Durchmesser von 20mm. Der Kantenabstand beträgt 5mm. Hier soll das Flächenträgheitsmoment 2. Ordnung berechnet werden.

In der nachfolgenden PDF befindet sich mein Rechenweg.

Meine Lösung Beträgt: Die meines Kommiliton:
Ix= 2 584 073,11 mm^4 Ix=1 863 832,17 mm^4
Iy= 1 824 190,42 mm^4 Iy=2 584 073,11 mm^4
 

Anhänge

  • Aufgabe 5.pdf
    1.006,9 KB · Aufrufe: 11
Meine Lösung Beträgt: Die meines Kommiliton:
Ix= 2 584 073,11 mm^4 Ix=1 863 832,17 mm^4
Iy= 1 824 190,42 mm^4 Iy=2 584 073,11 mm^4
Es fällt auf, dass die Zahlen gleich bzw. beinahe gleich sind, wenn man Ix und Iy vertauscht.
 
Ja,
ich hab die Formel:

59719

benutzt während er die Formel
59720


benutzt hat. Außerdem haben wir eine Abweichung beim ermittelten Schwerpunkt xs.
Diese ist darauf zurückzuführen, dass ich bei der Berechnung des Schwerpunktes mit der Formel
59721
gerechnet habe und die Aussparungensflächen als negative Flächen betrachtet habe und wie folgt berechnet habe.

59722
Seine Rechnung sieht wie folgt aus:
59723
 
Hallo,

ein Kommiliton und ich haben unterschiedliche Ergebnisse bei einer Übungsaufgabe zum Thema Flächenträgheitsmoment.

Bei der Aufgabe handelt es sich um ein Rechteck mit der Höhe 95mm und der Breite 75mm. Die Aussparungen haben bei den Rechtecken die Maße 20mmx40mm und bei Kreis einen Durchmesser von 20mm. Der Kantenabstand beträgt 5mm. Hier soll das Flächenträgheitsmoment 2. Ordnung berechnet werden.

In der nachfolgenden PDF befindet sich mein Rechenweg.

Meine Lösung Beträgt: Die meines Kommiliton:
Ix= 2 584 073,11 mm^4 Ix=1 863 832,17 mm^4
Iy= 1 824 190,42 mm^4 Iy=2 584 073,11 mm^4
Welche Chaos- Berechnung!
Hier kommt man doch am besten mit einer Berechnung in Tabellenform weiter. Wenn ich Zeit habe, werde ich diese posten.
Ich will damit aber nicht sagen, ob die Löungen falsch oder richtig sind;-)
 
Hallo,

ein Kommiliton und ich haben unterschiedliche Ergebnisse bei einer Übungsaufgabe zum Thema Flächenträgheitsmoment.

Bei der Aufgabe handelt es sich um ein Rechteck mit der Höhe 95mm und der Breite 75mm. Die Aussparungen haben bei den Rechtecken die Maße 20mmx40mm und bei Kreis einen Durchmesser von 20mm. Der Kantenabstand beträgt 5mm. Hier soll das Flächenträgheitsmoment 2. Ordnung berechnet werden.

In der nachfolgenden PDF befindet sich mein Rechenweg.

Meine Lösung Beträgt: Die meines Kommiliton:
Ix= 2 584 073,11 mm^4 Ix=1 863 832,17 mm^4
Iy= 1 824 190,42 mm^4 Iy=2 584 073,11 mm^4
Hallo Vorschlag Ix
 

Anhänge

  • 20190628Image_01422.pdf
    141,5 KB · Aufrufe: 7
Ja,
ich hab die Formel:

Den Anhang 59719 betrachten

benutzt während er die Formel
Den Anhang 59720 betrachten


benutzt hat. Außerdem haben wir eine Abweichung beim ermittelten Schwerpunkt xs.
Diese ist darauf zurückzuführen, dass ich bei der Berechnung des Schwerpunktes mit der Formel
Den Anhang 59721 betrachten
gerechnet habe und die Aussparungensflächen als negative Flächen betrachtet habe und wie folgt berechnet habe.

Den Anhang 59722 betrachten
Seine Rechnung sieht wie folgt aus:
Den Anhang 59723 betrachten
Wie man anhand der Skizze sieht, muß hinsichtlich der X- Achse wegen der Symmetrie der SP in Profilmitte (also bei 4,75 cm) liegen
 

Jobs

Jobmail abonieren - keine Jobs mehr verpassen:

Top