Flackerndes Deckenlicht bei batteriebetriebenem Spielzeug

Hallo, ich hoffe ihr könnt meinen Fall lösen.
Kürzlich habe ich bei einem Kollegen eine Carrera Bahn gesehen und da blitze eine Erinnerung aus meiner Kindheit hoch.
Ich hatte auch so ein Rennbahn, allerdings batteriebetrieben. Das war ein Spaß.
Na jedenfalls hat die Glühlampe an der Decke immer zum triggern geflackert, was aus der damaligen Sicht schon keinen Sinn gemacht hat.

Wie kann das angehen?

Hier noch ein paar Infos zum Aufbau:
- Rennbahn: Irgendein Carrera Klon, oval (keine Acht/ keine sich kreuzenden Bahnen), ca. 1-1,5m Längsdurchmesser, Stromversorgung durch 4 Batterien (vermutlich Typ-D), zwei Bahnen
- Umgebung: Wohnung in Westdeutschland, schätzungsweise ab Bj. 1970, Glühlampe ohne Dimmer




Ich danke im Voraus
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Flackerndes Deckenlicht bei batteriebetriebenem Spielzeug

Hallo Odoy

Zunächst einmal eine Begriffs Bestimmung Triggern heißt soviel wie auslösen, starten.
Was verstehst du unter "Glühlampe an der Decke immer zum triggern geflackert".
Handelt es sich um die Decke der Rennbahn, und meinst du mit Triggern das Starten der Autos?
Wenn dem so ist, dann wurde die Geschwindigkeit durch Pulsweiten Modulation geregelt, und die Glühlampen waren sinnloser weise in dem Regelstromkreis eingeschlossen.

Gruß
Rochus
 
AW: Flackerndes Deckenlicht bei batteriebetriebenem Spielzeug

Hi Rochus!

Mit "triggern" mein ich das Reindrücken vom Knopf, der kabelgebunden Fernbedienung.
Da habe ich mich wohl etwas unglücklich ausgedrückt.
Und zu jedem Auslösen des Schalters hat die Zimmerbeleuchtung mitpulsiert.
Und wie gesagt, die Bahn hing nicht am Stromnetz!
 
Top