Feste EInspannung+Erwärmung eines Balkens

Hallo,

kann mir bitte jemand helfen?!

ist das die richtige Formel für a)? Und F ist dann 2*F_a ?

[tex]delta l = F*l/(E*A)+\alpha* delta \vartheta =0[/tex]

detlef

Es dürfen keine original Unterlagen hochgeladen werden!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
AW: Feste EInspannung+Erwärmung eines Balkens

für b)

dann die gleiche Formel nur delta l berechnen! Und für F = 90kN oder das doppelte?

detlef[/tex]
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Feste EInspannung+Erwärmung eines Balkens

Da fehlt ein l !!! Großes Delta bekommste wenn Du Delta mit großem D schreibst.
[tex]\Delta l = F*l/(E*A)+\alpha* \Delta \vartheta =0[/tex]

so muss es sein:
[tex]F*l/(E*A)+\alpha* \Delta \vartheta *l=0 \\ \frac{F}{A}=\sigma \\ 2\sigma*l/(E)+\alpha*\Delta \vartheta *l=0\\ \sigma*l/(E)=0[/tex]
Die unteren beiden Gleichungen auflösen nach deinem Temperaturunterschied auflösen...

Fertig
 
AW: Feste EInspannung+Erwärmung eines Balkens

Was ist die letzte Zeile denn?

Ist das nicht nur:
[tex]
2*F*l/(A*E)+\alpha *Delta \vartheta *l = 0
[/tex]
und das nach Delta \vartheta auflösen?

und bei b) ist gefragt:

Um welche Länge [tex] Delta l[/tex] verlängert sich der Stab, wenn die Wände nach der Erwärmung weggenommen werden?

Also es ist eine feste Einspannung auf beiden Seiten und Stab ist l lang. Gegeben ist l,A,F(Druckkraft im Stab) E, Alpha.

Bei a) wurde die Tempertaurerhöhung berechnet, damit sich die Druckkraft im Stab verdoppelt! Muss nun bei b) auch wieder 2*F genommen werden oder nur F?

[tex]Delta l = N*l/(E*A) + \alpha * Delta \vartheta *l
[/tex]
N= 2*F (wegen der Verdopplung in a))
oder
N=F

?

detlef
 
Top