Fernstudium - Firmenerlaubnis

Dieses Thema im Forum "Weiterbildungsmöglichkeiten" wurde erstellt von Armand, 23 Juli 2007.

  1. Mal ne Frage:

    Muss ich meinem Arbeitgeber mitteilen, dass ich in Fernstudium den Techniker machen will, und kann der was da gegen machen?

    Von wegen, ich stelle meine gesamte Arbeitskraft in den Dienst der Firma.

    Ich weiß, normal sollte sich ein Chef über Weiterbildung freuen, aber man weiß ja nie....
     
  2. AW: Fernstudium - Firmenerlaubnis

    Hallo Armand,

    du musst deinem Arbeitgeber nichts sagen, wenn du ein Fernstudium besuchen willst. Was du in deiner Freizeit machst, geht ihn grundsätzlich mal nichts an, solange du nicht gegen (arbeits-)vertragliche Pflichten verstößt. Sonst müsstest du ihn ja auch fragen, ob du eine Familie gründen oder dein Haus neben deinem Beruf renovieren darfst. ;) Solange du zur Arbeit erscheinst und arbeitsfähig bist hat er keinerlei rechtliche Handhabe. :rolleyes:

    Es ist eventuell auch von Vorteil, wenn er davon Kenntnis hat. Vielleicht unterstützt er dich ja auch in irgend einer Form. Oder du bekommst mal für ein Seminar Urlaub, wo sonst keiner frei bekommen hätte, etc.

    Dieser Satz gilt nur für Nebenbeschäftigungen, für die du bezahlt wirst (sprich: Arbeit), und hat hauptsächlich Arbeitsrechtliche Hintergründe wie maximale tägliche Arbeitszeit und Einhaltung der vorgeschriebenen Ruhepausen.

    Gruß Jens
     
  3. AW: Fernstudium - Firmenerlaubnis

    hab ich mir eigentlich auch gedacht.
    aber heute kann man sich ja gar nix mehr sicher sein.

    thx
     
  4. AW: Fernstudium - Firmenerlaubnis

    Hallo,
    Also mein damaliger Chef ist aus allen Wolken gefallen, als ich ihm gesagt habe, das ich mich für die Abendschule zum techn. Betriebswirt angemeldet hatte.
    Ich hätte ihn vorher fragen müssen.
    Und ob ich denn meine Arbeit dann auch richtig mache????
    Ich verstehe die Frage nicht, habe ich ihn gesagt, Arbeit geht natürlich vor!!!

    Wie dem auch sei, ich versteh bis heute nicht warum er so reagiert hat.
    Auch später war er immer angefressen, wir wir auf das Thema kamen.
    Er hat mich auch nie irgendwie unterstützt oder ähnliches.
    Kurze Zeit später habe ich eh gekündigt, weil ich nen anderes Job Angebot hatte.

    Naja, ist ja jetzt mein Ex-Chef und in meiner neuen Firma haben sie mich sehr gut unterstützt und fanden es toll, wenn jemand sich privat weiterbilden will.
    So kanns auch gehen.

    LG
     
  5. AW: Fernstudium - Firmenerlaubnis

    Meiner hat sich nicht gefreut eher umgekehrt. Die Chefs sehen das alles bischen anders, und zwar, wenn jemand sich weiterbildet so hat er vor aufzusteigen also bedeutet das man verliert qualifizierten Mitarbeiter. Ich kriege letzte Jahren gar keine Schulungen mehr weil meine Chefs den Meinung sind wäre Fehlinvestition.
    Wobei der Grundgedanke ist ja dass man sein Fachwissen später der Firma widmet, nun habe ich auch meine Meinung geändert.
     
  6. AW: Fernstudium - Firmenerlaubnis

    Das Argument wird mit steigender MA-Zahl aber auch kraftloser.

    Das fördert natürlich noch die Haltung, das erlernte Wissen eben nicht mehr in der alten Firma anzuwenden. Wozu gibt es denn Qualifizierungs- bzw. Personalentwicklungsgespräche? Es kann doch nicht sein, daß so etwas von kleineren Unternehmen so arg verkannt wird?

    Somit haben sie genau das erreicht, und fühlen sich in ihrer irrsinnigen Meinung bestätigt. Amselig sowas, sorry.

    Chris...
     
  7. AW: Fernstudium - Firmenerlaubnis

    Hallo!!!
    Zu 1: Das Argument wird nicht kraftloser wenn der Mitarbeiter nicht nur die Halle kehrt. Bei uns Arbeiten 2000 Menschen nur in diesem Standort.
    Zu 2: Qualifizierungs- bzw. Entwicklungsmaßnahmen sind bei uns in der Firma Mittel zum Zweck. Aber nicht zum Qualifizierung und Entwicklung.
    Zu 3: Ich persönlich brauche meine Meinung nicht zu bestätigen, das ist nur meine Meinung und ich konstatiere wie bei uns in der Firma zugeht. Wenn das bei euch anders ist, ist das von mir zu begrüßen. Voralem geb ich dir in allen Punkten recht so wie du das geschildert hast soll es ja auch sein.
    Ich denke es ist auch Thema wo man endlos diskutieren kann ist aber für mich das Thema nicht wert.
    Mfg Alex.
     
  8. AW: Fernstudium - Firmenerlaubnis

    Um so schlimmer, wenn solche Instrumente selbst in großen Firmen nicht ernst genommen werden. Mit "sie" meinte ich im übrigen die Chefs, und nicht dich! :) Wir sind im Netz schließlich immer noch beim Du ... meistens zumindest :)

    Chris...
     
  9. AW: Fernstudium - Firmenerlaubnis

    Hi,:)

    also ich habe mich mit meinem Chef vor dem Studium unterhalten. Er und auch die Geschäftsleitung, finden diese Entscheidung sehr gut. Ich bekomme volle Unterstützung vom Unternehmen. Das finde ich echt spitze und bin auch dankbar dafür.

    Gruß Brauer:drink:
     
  10. AW: Fernstudium - Firmenerlaubnis

    So soll das auch sein, also wenn ich zumindest Meister wäre, wäre ich interessiert das ich rundum qualifizierte Mitarbeiter hab mit welchen ich mich auf dem gleichen Niveau unterhalten kann und die meine Firma weiter bringen könnten.
    Aber wie gesagt ich freue mich für euch, wäre schön wenn das bei uns auch so wäre.
     
Schlagworte:

Diese Seite empfehlen