Fernaufgabe Entwicklung/Konstruktion LM4 Aufg.1

Dieses Thema im Forum "Maschinentechnik" wurde erstellt von *Sascha*, 27 März 2008.

  1. Hallo zusammen,

    habe bissel probleme mit der Fernaufgabe zum Lernmodul 4 und

    zwar speziell bei Aufgabe 1.5.

    Ich habe überhaupt keinen Ansatz dort den Wellendurchmesser zu berechnen?

    Gibt mir evtl mal jemand nen Anschwung:oops::rolleyes:
     
  2. AW: Fernaufgabe Entwicklung/Konstruktion LM4 Aufg.1

    keiner ne Ideeo_O:confused:
     
  3. AW: Fernaufgabe Entwicklung/Konstruktion LM4 Aufg.1

    na wie wärs denn mit der Formel:

    \tau _{t}= \frac{M_{t} }{W_{p} }

    Anschließend nach d auflösen.
     
  4. AW: Fernaufgabe Entwicklung/Konstruktion LM4 Aufg.1

    So ähnlich hatte ich das auch,bekomme aber immer 30,11 mm raus und das Ergebnis ist nicht dabei??

    Habe für W= 2680,67 mm³, Mt= 80,42 Nm

    Kannste die Formel für d denn mal posten,bin zu blöd für den Editor
     
    #4 *Sascha*, 28 März 2008
    Zuletzt bearbeitet: 28 März 2008
  5. AW: Fernaufgabe Entwicklung/Konstruktion LM4 Aufg.1

    hmm, auch dann bekomme ich keines der vorgegeben Ergebnisse sondern 23,9 mm rauso_O
     
  6. AW: Fernaufgabe Entwicklung/Konstruktion LM4 Aufg.1

    W_{p} = \frac{M_{t} }{\tau_{t}} = \frac{80,42 Nm}{30N/mm^{-2} } = 2680,67mm^{3}


    d=\sqrt[3]{\frac{Wp*16}{\pi } } = 23,90mm

    So, wo ist der Fehler da dieses Ergebniss ja leider auch nicht dabei ist?
     
  7. AW: Fernaufgabe Entwicklung/Konstruktion LM4 Aufg.1

    Die 80,42Nm werden auf der Welle vom E-Motor beaufschlagt. Das Torsionsmoment an der Welle I ist bedingt durch die Übersetzung deutlich größer daher auch Dein Fehler mit dem kleineren Durchmesser.

    Du müßtest auf der Welle I ein Torsionsmoment von 150,8Nm herausbekommen.
     
  8. AW: Fernaufgabe Entwicklung/Konstruktion LM4 Aufg.1

    :rolleyes::oops:oh man...das isses:LOL:

    Du bist mein Gott,dank Dir
     
  9. AW: Fernaufgabe Entwicklung/Konstruktion LM4 Aufg.1

    Gern geschehen, hoffentlich habe ich im April auch weiterhin noch diese "Geistesblitze"...;)
     
  10. AW: Fernaufgabe Entwicklung/Konstruktion LM4 Aufg.1

    mir graut´s genau vor solchen Fehlern aber ich denke im zweifelsfall einfach mit anderen Werten weiterrechnen, gibt auch meist noch Punkte.
     
  11. AW: Fernaufgabe Entwicklung/Konstruktion LM4 Aufg.1

    Ich hab dazu auch eine Frage! Speziell zu Aufgabe 1.6! Ich komme einfach auf kein brauchbares Ergebnis!

    Formel:

    ln= \frac{M_{t}\cdot 2 }{p_{zul}\cdot d \cdot (h-t_{1} )

    Eingesetzt

    ln= \frac{150,8 NM\cdot 10^{3} \cdot 2}{35 N/mm^{2}\cdot 29,5 mm \cdot (8-6)} = 146.05 mm

    l:

    l= l_{n} + b= 146,05 + 12= 158,05 mm


    das kommt aber nicht hin!
     
    #11 Casperman, 19 März 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19 März 2009
  12. AW: Fernaufgabe Entwicklung/Konstruktion LM4 Aufg.1

    nochmal::mecker:



    Formel:

    ln= \frac{M_{t}\cdot 2 }{p_{zul}\cdot d \cdot (h-t_{1} )

    Eingesetzt

    ln= \frac{150,8 NM\cdot 10^{3} \cdot 2}{35 N/mm^{2}\cdot 29,5 mm \cdot (8-6)} = 146.05 mm

    l:

    l= l_{n} + b= 146,05 + 12= 158,05 mm


    das kommt aber nicht hin!

    Wer kann helfen?
     
  13. AW: Fernaufgabe Entwicklung/Konstruktion LM4 Aufg.1

    ...hat sich erledigt!

    Hatte vergessen t1 zum Durchmesser zu addieren!:rolleyes: Habe jetzt ein Ergebnis von 131,4 mm!
     
  14. AW: Fernaufgabe Entwicklung/Konstruktion LM4 Aufg.1

    Hallo muss ma Nachhaken . .was bedeut bei Fernaufgabe 1.6 nach R20 auswählen??
    Steh voll aufm Schlauch. . .o_Oo_O
     
  15. Hallo,

    kann mir vielleicht jemand erklären, warum man die Nuttiefe zum Wellendurchmesser addieren muss? Gibt für mich überhaupt keinen Sinn! :(
     
Schlagworte:

Diese Seite empfehlen