Fehlerstrom und Berührungsspannung(schutzmassnahmen)

Dieses Thema im Forum "Elektrotechnik" wurde erstellt von bamli3, 19 Nov. 2012.

  1. aufgabe:
    ein mensch mit dem körperwiderstand a)1200 ohm , b)1500ohm berührt das leitende gehäuse eines mit körperschluß behafteten geräts für 380v(220v gegen erde) mit einer hand und mit der anderen hand eine aluminiumtür. messungen ergaben für den erdungswiderstand (tür erde) den wert 450 ohm und für den fehlerwiderstand am schadhaften gerät 350 ohm . wie groß sind in der anlage der fehlerstrom und die berührungsspannung ? (leitungswiderstand und widerstand des transformators können bei der rechnung vernachlässigt werden.)

    ich habe ein paar fragen:


    1.ist Uo=380V der=220V?
    2.ist IF dann Uo/2000ohm ?(für a)
     
  2. AW: Fehlerstrom und Berührungsspannung(schutzmassnahmen)

    Auch ohne Hallo.

    Die 380V (400V) wirst du ja aller Wahrscheinlichkeit nur zwischen den Aussenleitern messen. Also musst du bei der Aufgabe davon ausgehen, dass es 220V (230V) sind, welche maßgebend für den Fehlerstrom sind.

    Gute Frage. Leider wird man aus der Aufgabe nicht schlau, ob eine Unterbrechung der Geräte-Erdung vorliegt. Wenn wir aber davon ausgehen, dass mit den obigen Werten der "günstige" Weg für den Strom dargestellt ist, kommt du auf 2000Ohm. Das kann man hier auch nochmal schön sehen. Die Berührungsspannung und den Fehlerstrom darfst du jetzt mit den Spannungsteiler-Regeln ausrechnen ;)
     
  3. AW: Fehlerstrom und Berührungsspannung(schutzmassnahmen)

    hallo* :D

    vielen dank schonmal also ist IF=0,11A und UB=132V??

    mfg
     
  4. AW: Fehlerstrom und Berührungsspannung(schutzmassnahmen)

    Für was steht das b bei Ub ?

    Für B wie Brutzel?

    132V stimmt für a)
     
  5. AW: Fehlerstrom und Berührungsspannung(schutzmassnahmen)

    hi pleindespoir :D
    das B steht für Berührung^^
     

Diese Seite empfehlen