ESA Vierpolbehandlung

Dieses Thema im Forum "SGD - Studiengemeinschaft Darmstadt" wurde erstellt von UncleBen, 25 Nov. 2012.

  1. Hab eine Aufgabe (EKT05M) mit der ich nicht klar komme.

    Vielleicht kann mir jemand einen Lösungsansatz geben. Ich bin ja der Meinung ich bräuchte einen Strom (Ib,Ic) um rechnen zu können, weiß aber nicht wie ich auf einen komme.

    Ich bedanke mich schon vorab für jeden Tipp denn ich sitze schon 2 Tage an dieser Aufgabe.
    Ekt05m_esa2.jpg
     
  2. AW: ESA Vierpolbehandlung

    Die Fragestellung ist ein bissl komisch,
    aber nachdem du nicht die vollständige gepostet hast, mach ich´s mal so:
    Der Strom Ic ist einfach davon abhängig, welchen Ausgangswiderstand diese Verstärkerstufe haben soll,
    wobei der Ausgangswiderstand (fast) der Kollektorwiderstand Rc (hier 1k) ist.
    Weil für maximale Aussteuerbarkeit gilt Uce = Urc + Ure
    und du aus unerfindlichen Gründen den Re bereits mit 200 Ohm (=1/5 Rc) dimensioniert hast,
    fällt an dem 1/6 von Uce ab: 0,92 V,
    wodurch auch Ic errechnet werden kann
    Ic = Ure / R = 4,6 mA
     
  3. AW: ESA Vierpolbehandlung

    Ok ich bin wohl mit dem Haus durch die Tür gestürmt und habe die gesuchten Größen vergessen.

    Ich schreib mal die Aufgabe so rein wie sie gestellt wurde:

    Für die Schaltung werden folgende Werte angegeben:
    UBe=0,75V UCE=5,5V
    Iq=3xIB B=60
    RE=200OHM RC=1KOhm
    C1=C2=1F C1=100µF

    Gesucht sind: R1,R2,UCE

    Ekt05m_esa2.jpg

    Sooo...

    Was dem Laien sofort ins Auge sticht ist das UCE als gesucht und gegebene Größe auftaucht und das C3 nicht angegeben ist aber C1 dafür einmal mit 1F und einmal mit 100µF.

    Was dem Fachmann auffällt ist das die Kondensatoren für die Berechnung irrelevant sind und C1=C2 sein muss da die Koppelkondensatoren immer gleichgroß sind dem nach C3=100µF.

    Was weiter auffällt ist, dass zwischen R1,R2,C1 und Basisanschluss kein Kontenpunkt ist. Dieser muss aber dahin (Fehler in der ESA(da gibts aber noch mehr)).
     
  4. AW: ESA Vierpolbehandlung

    Mann das ist wieder ein Thema,
    wo das Schwierigste ist, herauszubekommen, was denn gefragt ist:
    Uce ist GEGEBEN und nicht gesucht: 5,5 V.
    Ist vielleicht Uc gesucht?
    o_O
    Wenn Ub = 12 V und Uce = 5,5 V,
    dann fallen an Rc+Re wohl 12 V - 5,5 V = 6,5 V ab.
    Ic = 6,5 V / (1k + 200) = 5,2 mA
    Ue = Ic * Re = 1,1 V
    Uc = Ue +Uce = 1,1 + 5,5 V = 6,6 V
    Ub = Ur2 = Ue + Ube = 1,1 V + 0,75 V = 1,85 V
    Ib = Ic / B = 86 µA
    Ir2 = Iq = 3 * Ib = 260 µA
    R2 = Ur2 / Ir2 = 7k1
    R1 = (12 V - Ur2) / (Iq + Ib) = 29k5


    Dem Fachmann fällt da EINIGES auf:
    • C1 muss SICHER nicht gleich C2 sein - der wird praktisch immer DEUTLICH kleiner sein,
    da der Eingangswiderstand in der Regel höher als der Ausgangswiderstand ist.​

    • Weder C2 und schon gar nicht C1 werden 1 Farad groß sein, sondern um Zehnerpotenzen kleiner.
    • C3 mit Re bildet einen Tiefpass mit ca. 80 Hz;
    bei diesem Wert wird auch die Grenzfrequenz C1 mit R1//R2 und C2 mit Rc liegen.​
     
  5. AW: ESA Vierpolbehandlung

    Ich hab halt Versuch IC zu finden und nicht bedacht dass auch sagen kann I_{C}=I_{E}
    wenn man Ib vernachlässigt.
    :oops: Sorry, bei den Kondensatoren hätte ich wohl besser auf die Formel schauen müssen, der ja abhänig von den Ein- und Ausgangswiderständen ist..

    Nein, es ist wirklich UCE gesucht und gegeben steht da auf schwarz und weiß.

    Vielen Dank für die Hilfe. Bis zur Berechnung von IC hätte auch schon gerecht gereicht.
     
  6. AW: ESA Vierpolbehandlung

    ROT auf weiss ... o_O
     
  7. AW: ESA Vierpolbehandlung

    Also die Aufgabe ist Dreck...

    Da steht wirklich UCE als Gesucht und Gegeben...
    Und C1=C2=1F ...... UND C1=100\mu F

    Das sind düstere Fakten.
    UND zwischen R1/R2 und C1 ist kein Knotenpunkt....
     
  8. AW: ESA Vierpolbehandlung

    Ist ein Tipfehler drin? Ub=12V... Ub=Ur2
     
  9. AW: ESA Vierpolbehandlung

    Also DANN ist die Aufgabe WIRKLICH einfach:
    UCE = UB
    denn der Transistor ist garantiert gesperrt
    (zumindest solange U1 < 0,6 V und/oder UB ist nicht größer als UCB0).
    Die Schaltung wird damit jedoch völlig sinnfrei.


    Sorry für die irreführende Bezeichnung "Ub":
    Ich meinte damit die Spannung zwischen Basis und Masse.
    (Das ist die Schreibweise für Leute ohne Tiefstellung bzw. für Faule.)
     
  10. AW: ESA Vierpolbehandlung

    Also hab jetzt die super Lösung der SGD zu EKT05M... :mad:
    (Über Richtigikeit möchte ich jetzt nichts sagen)

    Leider hat das Gesammelte hier nicht geholfen. :confused:

    Zu der Aufgabe 2.

    Es ist ein Knotenpunkt zwischen R1 / R2 / C1 !!! ( In Aufgabe 1 übrigens auch :D )
    sonst würde der ganze Quatsch kein Sinn ergeben.

    Die Werte von den Kondensatoren Ignorieren. Werden zum Berechnen nicht benötigt.

    Uce=Ub-Urc-Ue=5,608V

    R1= U1/Ib+Iq=28,72kOHM

    R2= U2/Iq= 6,89kOHM

    Ib=88,53myA
    Ic=60xIb=5,312mA
    U1=10,17V


    Wer Teilschritte brauch, einfach melden.
    "Urheberrechte"
     
    #10 koze, 7 März 2013
    Zuletzt bearbeitet: 7 März 2013
    koze gefällt das.
  11. AW: ESA Vierpolbehandlung

    Hallo,
    was sollen diese dubiosen Uce = 5,5 V den nun sein? Ue oder Uc? Ich frage mich wie man solche Fehler in ein Lernheft bauen kann?
     
  12. AW: ESA Vierpolbehandlung

    Hallo koze,
    bräuchte es wirklich ein bischen genauer. Was ist den nun Uce = 5,5 V wirklich? Wie bekommst du Ic bzw. Ib raus?
    Danke.
     
  13. AW: ESA Vierpolbehandlung

    Das gegebene UCE soll UE sein.
     
    jonnyfranke gefällt das.
  14. AW: ESA Vierpolbehandlung

    Uce=Ub-Urc-Ue=5,608V

    Ub=12V
    Urc=Ic*Rc=5,312V
    Ue=Ie*Re=1,08V
     
  15. AW: ESA Vierpolbehandlung

    Übersehen ;)


    I_{B} =\frac{U_{B}-U_{CE}  }{(60*Rc+61*Re)}=88,53\mu A

    Weiß nicht mehr wo die 61 her kam, ist aber Richtig !!!

    Ic=60*Ib ... kann man sich auch leicht merken.

    Ic=B*Ib
     
  16. AW: ESA Vierpolbehandlung

    Ok, jetzt hab ichs mit der 61 geschnallt... :)

    IC = 60*IB

    IE = IB+IC
    IE = IB+60*IB
    IE = 61*IB
     
    Blizzard82 gefällt das.

Diese Seite empfehlen