Erstellung Zeiger Diagramm

Dieses Thema im Forum "Elektrotechnik" wurde erstellt von caxzy, 9 Jan. 2013.

  1. Hallo, Hab mal eine Frage zur Allgemeinen erstellung von zeigerdiagrammen.
    Ein Zeigerdiagramm aus einer reinen Parallel bzw. Reihenschaltung zu erstellen ist kein Problem, hab ich allerdings eine gemichte schaltung weis ich nicht wie ich anfangen soll.. Gibt es da evtl eine Vorgehensweise die mir noch unbekannt ist ??^^ ich hab z.b. in dem Beispiel Ka wie man auf das Zeigerdiagramm kommt: Foto.jpg
     
  2. AW: Erstellung Zeiger Diagramm

    Man nehme ein Lineal und Bleistift......
     
  3. AW: Erstellung Zeiger Diagramm

    Also es kommt ja immer darauf an was du am Ende haben möchtest (ich liebe diese Einleitung)

    Aber trotzdem kann man auch ohne große Unterscheidung sagen, dass das Zeigerdiagramm nur eine Grafische Darstellung deiner Werte ist. Und diese ermittelst du so, wie du es vermutlich schon gewohnt bist.

    Es gibt dazu natürlich einige Punkte die man wissen sollte zB das R ein realer Widerstand ist der orthogonal zu deinen Blindanteilen (rein imaginär) liegt. Alle anderen Mischgrößen aus Netzwerken zB sind idR Scheinanteile die dein "Dreieck" schließen.
     
  4. AW: Erstellung Zeiger Diagramm

    Aber wenn ich z.b. eine reihenschaltung habe nehme ich ja als bezugsgröße I bei der Paralellschaltung U.Wenn ich jetzt das U bzw. I Zeigerdiagramm von meinem Beispiel oben Zeichnen möchte, fange würde ich U als bezugsgröße nehmen , Ir1 waagrecht dazu und Ic Senkrecht auf Ir1 die Addition (geometrisch ) würde ja dann Igesamt sein nur wie zeichne ich dann weiter? um das Zeigerdiagramm für die komplette schaltung zu erhalten?
     
  5. AW: Erstellung Zeiger Diagramm

    Und warum machst Du es hier nicht genauso? In Deinem Zeigerdiagramm hast Du verschiedene R und XL gezeichnet, wobei das XC irgendwie auf der Strecke bleibt. Merke: Du kannst ein Zeigerbild aus Widerstandszeigern nicht so ohne Weiteres zusammensetzen, wenn Du eine Mischung aus Reihen- und Parallelschaltung hast. Was machst du beispielsweise mit der Parallelschaltung. Die kannst Du nur aus Leitwertzeigern zusammensetzen. Und wie invertierst Du den resultierenden Zeiger dann, um daraus einen Widerstandszeiger zu machen? Siehst Du, da hast Du ein Problem.

    Also: Zeichne das Zeigerbild aus Strom- und Spannungszeigern. Beginne mit der Spannung UC=UR1. IR1 in gleiche Richtung wie UC, IC um 90° voreilend. Die geometrische Summe aus IR1 und IC ist der Gesamtstrom I. Der macht an R2 einen Spannungsabfall UR2 in gleicher Richtung und an L einen Spannungsabfall UL um 90° voreilend. Die Summe aus UR2, UL und UC ergibt die Gesamtspannung U.
     

Diese Seite empfehlen