Ersatzquellenverfahren

Hallo,

hier noch ein Bsp wo ich Probleme hab beim berechnen des ULL. Ri hab ich ausgerechnet und 250 Ohm erhalten. Uq=5V.
Beim Berechnen von ULL fällt erst mal R6 und R8 weg. Dann ergibt R123 eine Serienschaltung und R45 auch. Uq ist dann gleich R45, und mit dem Spannungsteiler berechne ich U5, und das sollte dann doch ULL ergeben, oder? Da ich nicht das Richtige erhalte muss da irgendwo der Wurm drinnen sein, bzw. habe ich da immer irgendwo einen Denkfehler...

Vielen Dank im Vorraus,
Vounesa
 

Anhänge

  • IMG_20201215_144658~2.jpg
    IMG_20201215_144658~2.jpg
    686,3 KB · Aufrufe: 3
Beim Ri hast noch den R8 vergessen, das musst noch zu den 250 Ohm addieren.

Wahrscheinlich hast Du nicht daran gedacht, dass der R123-Spannungsteiler belastet ist:
1. Strom I1 = Uq / (R1+R2 + (R3 || (R4+R5)))
2. Spannung an R3, das ist U3 = Uq - (R1+R2)*I1
3. Strom durch R5, das ist I5 = U3 / (R4+R5)
4. ULL = U5 = I5 * R5

Vielleicht gehts von rückwärts leichter, nehmen wir an U5 = ULL ist 1V ... nur Annahme
1. U3 = (R4+R5)/R5 * U5 = 1,5 V
2. I1 = I3+I5 = 1,5 /200 + 1,5 / 300 = 12,5 mA
3. Uq = U3 + I1 * (R1+R2) = 4 V
4. ULL = Uq / 4 ..... eigentlich Uq*1V / 4V ... damit ist obige Annahme richtiggestellt.
 
Vielen Dank, genau daran lag es! Ich bin da irgendwie noch immer etwas ungeübt bei den Bsp sodass ich noch immer Probleme hab solche Dinge gleich zu erkennen
 
Top