ERA Gehalt Ingenieur in Bayern

Hallo zusammen,

brauche mal Eure Hilfe wegen ERA:

Ich habe einen Job in Bayern angeboten bekommen und würde dort nach Era eingestuft werden. Es handelt sich hierbei um ein sehr großes Unternehmen, ich wäre im Bereich Entwicklung tätig.

Nun weiß ich nicht, welche Eingruppierung richtig wäre für mich:
Ich bin Fahrzeugtechnikerin mit Weiterbildungen im Bereich Programmierung (darum ging es auch bei der Stelle, die im Prinzip wie geschaffen ist für mich) und habe 3 Jahre Berufserfahrung.

Was wäre für mich eine passende Eingruppierung?

Ich habe ja schon gehört, dass man in Bayern schlechter verdient als in BW?

Danke und Grüße!
 
N

Nasenbaer

Gast
AW: ERA Gehalt Ingenieur in Bayern

Hi,

auch in unserer Firma wurde ERA eingeführt.
Wenn Du eine Technikerstelle bekommst würde ich sagen ist ERA 9-10 Ok.
Für die Ing-Stelle würde ich sagen ERA 10.

Allerdings kommt dazu das Du erst 3 Jahre Berufserfahrung hast.

Da Du nun Techniker bist, würde ich sagen das Du warscheinlich in die ERA 9 eingestuft wirst. Mehr wird nicht drin sein. Aber das ist natürlich keine 100%ige Aussage!!!

Alex
 
AW: ERA Gehalt Ingenieur in Bayern

Hallo,

Schau bitte in die ig-metall seite an... es gibt 17 entgelt Stufen....

Bei uns (in Bayern großer Konzern)
Ing: ab (Entgeltgruppe) EG 12 bis EG 17 kommt immer auf die Arbeit an...

Techniker: EG 11 bis EG 15....




8)Murat
 
AW: ERA Gehalt Ingenieur in Bayern

hallo,

in bayern gibt es im gegensatz zu bawü nur 12 stufen, allerdings dann mit a und b abstufung in allen gruppen.

angeboten haben sie mir nun eine 10b (ich bin ingenieurin und hab mich hier ins technikerforum eingeschlichen, sorry... :p), das entspricht ungefähr einem jahresgehalt von 60k€ all-inclusive. das scheint mir ok zu sein, oder was meint ihr?

murat: in meiner derzeitigen firma in bawü ist es so, dass ingenieure ab eg11 eingruppiert wurden :mecker: ich bin grad so in die 13 reingerutscht. frechheit, wie die mitabeiter behandelt werden!
 
AW: ERA Gehalt Ingenieur in Bayern

murat: in meiner derzeitigen firma in bawü ist es so, dass ingenieure ab eg11 eingruppiert wurden :mecker: ich bin grad so in die 13 reingerutscht. frechheit, wie die mitabeiter behandelt werden!
EG11 ist bei uns gerade mal das obere Ende der Facharbeitertätigkeiten (nicht Produktion). Ist schon erschreckend, wie wenig manchen Firmen ihre Mitarbeiter wert sind. :angry:

ich bin ingenieurin und hab mich hier ins technikerforum eingeschlichen, sorry... :p
Wenn man den Vorurteilen Glauben schenken darf, dann müsste ich dich jetzt sperren :D Irgendwie finde ich aber den richtigen Akademiker-sperr-Knopf grad nicht :oops: Willkommen im Forum! :D

Gruß Jens
 
AW: ERA Gehalt Ingenieur in Bayern

hallo jens,

welche vorurteile meinst du denn? anscheinend schaffen es die ingenieure ja nicht ein ähnlich informatives forum aufzubauen... ;) und auf dauer verschwimmen die grenzen ziwschen ingenieuren und technikern doch sowieso, oder?

ich finde es auch erstaunlich, dass die firma in zeiten des fachkräftemangels solche eingruppierungen vornimmt. und 95% der ingenieure wurden pauschal in eg13 eingestuft, arbeitsplatzbeschreibungen gibt es bis jetzt keine. und das ist keine kleine klitsche sondern ein laden mit mehreren 1000 mitarbeitern weltweit! :eek:

gurß
birgit
 
AW: ERA Gehalt Ingenieur in Bayern

ich finde es auch erstaunlich, dass die firma in zeiten des fachkräftemangels solche eingruppierungen vornimmt. und 95% der ingenieure wurden pauschal in eg13 eingestuft, arbeitsplatzbeschreibungen gibt es bis jetzt keine. und das ist keine kleine klitsche sondern ein laden mit mehreren 1000 mitarbeitern weltweit! :eek:
Bei uns waren auch etliche Interventionen durch den Betriebsrat erforderlich bis die Eingruppierung halbwegs sinnvoll war. Die Ursprünglichen Eingruppierungsvorschläge seitens der Firma lagen deutlich unter den heutigen. Die Zuordnung zu machen, ohne vernünftige Arbeitsplatzbeschreibungen und -bewertungen, ist lachhaft. Nur andersrum macht es Sinn. Der aktuelle Fachkräftemangel ist meiner Ansicht nach hausgemacht. Mit der Einstellung Mitarbeiter = Kostenfaktor ändert sich da auch so schnell nix. Aber das haben wir ja an anderer Stelle bereits erörtert.

Jens
 
Top