Equalizer-Schaltung: Hilfe?!

Hi Leute,
ich bräuchte mal eure Hilfe bei dieser Schaltung hier:
(bin totaler E-Technik Anfänger, möchte sie aber gern in meiner Facharbeit in Physik verwenden)


Nun meine Frage(n):
-Wie berechne ich die Ausgangsspannung U in Abhängigkeit von der Frequenz bei unterschiedlichen Poti-Stellungen? (und wie stellt sich dieses Netzwerk eigentlich genau zusammen, also Formel-mässig)
-Bilden C1 und R4/4/5 auch schon einen Filter? Das gleiche am Ausgang...
-Wie sieht das Phasendiagramm aus?

Also eigentlich brauch ich da mehr so die algemeinen Formel, nur halt mit ner Erklärung warum die jetzt bei diesem Netzwerk so und so anzuwenden sind....


Schon mal danke für die Hilfe.

Jascha
 

Anhänge

  • 3 Band Equalizer 01.GIF
    3 Band Equalizer 01.GIF
    9,8 KB · Aufrufe: 13
AW: Equalizer-Schaltung: Hilfe?!

Hi Leute,
ich bräuchte mal eure Hilfe bei dieser Schaltung hier:
(bin totaler E-Technik Anfänger, möchte sie aber gern in meiner Facharbeit in Physik verwenden)


Nun meine Frage(n):
-Wie berechne ich die Ausgangsspannung U in Abhängigkeit von der Frequenz bei unterschiedlichen Poti-Stellungen? (und wie stellt sich dieses Netzwerk eigentlich genau zusammen, also Formel-mässig)
-Bilden C1 und R4/4/5 auch schon einen Filter? Das gleiche am Ausgang...
-Wie sieht das Phasendiagramm aus?

Also eigentlich brauch ich da mehr so die algemeinen Formel, nur halt mit ner Erklärung warum die jetzt bei diesem Netzwerk so und so anzuwenden sind....


Schon mal danke für die Hilfe.

Jascha


Hallo Sascha,

Du musst dein Poti in zwei Widerstände aufteilen.

P1 mit alpha aufteilen, alpha geht von 0 bis 1
R1a=alpha*P1
R1b=(1-alpha)*P1

Da in dieser Schatung alle Cs miteinander verkoppelt sind, gibt das eine
üble Rechnerei. Die Formel die man dann erhält wird sicher sehr lang sein.

Warum willst du gerade diese Schaltung?

Wenn du eine Forml rechnen musst, dann suche dir besser eine einfachere
Schaltung.

Natürlich kannst du das auch simulieren. Damit sparst du dir das Ausrechnen
einer Formel. (Programm: LTspice)

Gruß
Helmut
 
AW: Equalizer-Schaltung: Hilfe?!

Eigentlich interessiert mich weniger das Ergebnis als der Weg dahin.
Falls das hilft, der Titel meiner Facharbeit ist "Filtereffekte in der Audioelektronik".

Vlt wäre es auch hilfreich mir dei ganze rechnerei zu ersparen, da ich nicht wirklich viel Ahnung von so komplexen Wechselstromnetzwerken hab.

Also eigentlich würde es sogar reichen, wenn ich Beispielsweise lediglich den Tiefpassbereich des Equalizers durchrechnen könnte.
Weis da vlt jemand von euch eine einfachere Schaltung, die ich exemplarisch verwenden könnte, also ein einfacher regelbarer Tiefpass würde mir schon reichen.

Vlt kennt da ja jemand nen Link oder kann mir kurz ne Schaltung mit entsprechenden alg. Formeln skizierren.

MfG
Jascha
 

Jobs

Jobmail abonieren - keine Jobs mehr verpassen:

Top