Entwicklung und Konstruktion am 06.01.2013

AW: Entwicklung und Konstruktion am 06.01.2013

ich habe den Schwerpunkt Betriebstechnik vielleicht deshalb :oops:

Kann mir vielleicht jemand sagen wo ich die Grundregeln der Wertigkeitstabelle finde?

das wirds wohl sein....
hätte das aber auch mit der formel aus s.24 so gerechnet. ergebnis ist dann aber anderst. keine ahnung wo die formeln für die mk konstruktion herkommen.o_O
kann ich nicht sinnvoll nachvollziehen.
 
AW: Entwicklung und Konstruktion am 06.01.2013

Ist im LM 4 S. 7 beschrieben!!!
 
AW: Entwicklung und Konstruktion am 06.01.2013

mal ne ganz dumme frage, darf man die formelsammlung von maschinenbautechnischen grundlagen verwenden? o_O
sonst müsst mer sich ja die ganzen formeln merken, dann wirds bis sonntag sportlich ^^ :rolleyes:

liebe grüße anja
 
AW: Entwicklung und Konstruktion am 06.01.2013

Du kannst die Formelsammlung von Maschinenbautechnische Grundlagen und von Fertigungstechnik verwenden.
Nur so als Tipp, die Hilfsmittel stehen immer auf der Seite 1 der Musterklausur des jeweiligen faches ;)
 
AW: Entwicklung und Konstruktion am 06.01.2013

wie bereitet ihr euch für die aufgabe 5 vor? hab in der statisik gesehen das viele getriebe rechnungen dran kommen....mit welchen formeln berechne ich den abgebendes drehmoment und leistung von einem getriebe?
hat eine die letzte ewk mitgeschrieben? aufgabe 5 war für mich nicht machbar....weiß jemand wo ich die finden kann?
grüße
 
AW: Entwicklung und Konstruktion am 06.01.2013

Hi,

schon mal in Modul Formeln und Normen(Maschinenbautechnische Grundlagen) Seite 111 nachgeschaut?

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Entwicklung und Konstruktion am 06.01.2013

wie bereitet ihr euch für die aufgabe 5 vor? hab in der statisik gesehen das viele getriebe rechnungen dran kommen....mit welchen formeln berechne ich den abgebendes drehmoment und leistung von einem getriebe?
hat eine die letzte ewk mitgeschrieben? aufgabe 5 war für mich nicht machbar....weiß jemand wo ich die finden kann?
grüße

im alten euk thread findest ganz gute tipps dazu, mikrometer hat da geschrieben wies geht. unmöglich in der prüfung wenn man die aufgabe nicht schon kennt. im lm4 ist auch so ein hubwerk dran am ende.

so endspurt jetzt, hab noch übelst viel zu tun, alte prüfungen lm4..... hätte vielleicht nicht erst mittwoch anfangen sollen......:redCard::oops:
wie die in der mk auf die formel W= J/K kommen - keine ahnung, die formel steht nirgends aber der rechenweg für w ist wenigstens nachvollziehbar auch wenn man ne weile bracuht.....
 
AW: Entwicklung und Konstruktion am 06.01.2013

Kann mir mal jemand sagen wo die Formel von der Mukla 5.2 herkommt - J=pi/64 ... S.24 (ist mir klar, aber der Rest hinterm MINUS ????) Vielleicht kann mir jemand weiter helfen?

DANKE
 
AW: Entwicklung und Konstruktion am 06.01.2013

Kann mir mal jemand sagen wo die Formel von der Mukla 5.2 herkommt - J=pi/64 ... S.24 (ist mir klar, aber der Rest hinterm MINUS ????) Vielleicht kann mir jemand weiter helfen?

DANKE

ist der querschnitt vom stift.
also breite 4mm und 18 höhe. also sozusagen die welle minus dem rechteck (stift) .
ist aber in der mk umständlich gemacht weil die formel W=J/K findet man nirgens so (also ich zumindest net). ich habs gerechnet indem ich die 2 W-Werte voneinander abgezogen hab mit dem gleichen ergebnis.
 
AW: Entwicklung und Konstruktion am 06.01.2013

na axiales widerstandsmoment W. So wie man das normal halt auch rechnet zb. bei passfeder.
bin grad beim lm4 bei der schrumpfverbindung- 8O. versteh nur bahnhof. dafür hab ich heut keine nerven mehr....
wird schon schiefgehen schau noch bissle die getriebesachen an und dann wars das. viel glück morgen. o_O
 
AW: Entwicklung und Konstruktion am 06.01.2013

Na war das den heute für ne Sch***e!!! :mecker:

Ich fange mal an zu Rekonstruieren:
1.1 Drei Konstruktionsarten nennen und beschreiben.
1.2 Vier Ziele für den CAD-Einsatz.
1.3 Drei Möglichkeiten diese Ziele zu erreichen.

Mehr fällt mir gerade nicht mehr ein...
Bin noch echt schockiert von der Prüfung.
 
AW: Entwicklung und Konstruktion am 06.01.2013

Geht mir leider genau so. Nicht ansatzweise wie die musterklausur. Dann können. Die sie sich die echt sparen. Wenn sie nix mit der Realität zu tun haben. Dann ist es nämlich kein Muster !!!! Vielleicht sollten die mal googeln was ein Muster ist!!!! Der Sinn einer musterklausur ist doch ein Realitätsbezogenes Muster zu erstellen. Und damit hat die nix zu tun.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top