Entlüftungsventil am Getiebemotor???

Dieses Thema im Forum "Technik" wurde erstellt von MrC, 20 Sep. 2007.

  1. Hallo zusammen. Folgendes Problem: Ich will eine Art Bohrgerät bauen. Dazu muss ich den Getriebemotor senkrecht anbringen, wobei logischerweise das Getriebe nach unten auf den Boden zeigt, denn der Antriebsmotor befindet sich darüber. Jetzt habe ich das Problem das auf dem Getriebe ein so genanntes Entlüftungsventil (Entlüftungsschraube) sitzt, bei der ja bei Überdruck im Getriebe die Flüssigkeit entrinnen kann. Da diese aber nun, da ich den Motor ja senkrecht befestigen will, relativ mittig auf dem Getriebe sitzt, tropft natürlich Öl heraus. Nun mein Anliegen, gibt es andere Schrauben / Ventile, die die Flüssigkeit nur wirklich bei Überdruck raus lassen und im Stillstand nicht??? Da der Motor maximal für sagen wir Mal 5Minuten läuft, bis er wieder nach einer Zeit von ca. 3Minuten angeschaltet wird und das ganze so maximal vielleicht 45Min dauert, also an, aus mit Pause und wieder an, wäre es da vielleicht auch möglich die Schraube durch eine "normale Schraube" zu ersetzen, wo kein Öl entrinnen kann, oder ist dieses selbst bei einer so kurzen Laufzeit unbedingt nötig?????

    Danke für eure Antworten!!!
     
  2. AW: Entlüftungsventil am Getiebemotor???

    Wenn der Getriebemotor für diese Einbaulage vorgesehen/geeignet ist, dann gibt es im Regelfall an passender Stelle im Gehäuse einen Stopfen, den du mit dem Entlüftungsventil tauschen kannst.

    Jens
     
  3. AW: Entlüftungsventil am Getiebemotor???

    Nein, leider nicht. Aber solche Motoren sind ja grundsätzlich auf Dauerbetrieb ausgelegt, kann es da wirklich so schlimm sein, oder eher gesagt Schaden, wenn ich die Entlüftungsschraube gegen eine ganz normale Gewindeschraube austausche, er läuft ja wie gesagt maximal 45Min mit kleinen Unterbrechungen zwischendurch????
     
  4. AW: Entlüftungsventil am Getiebemotor???

    Die meisten Getriebe haben für diesen Fall andere Stellen für die Anbringung des Entlüftungsventil. Du mußt also nur die Verschlußschraube an dieser Stelle gegen das entlüftungsventil tauschen. Für deine Einbaulage, muß natürlich auch eine andere Ölmenge in das Getriebe, da sonst nicht alle Lager und Zahnräde geschmiert werden. Die genau Menge erfährst du vom Hersteller des Getriebes, oder von mir, wenn du mir den Typ und Hersteller sagst. Auf das Ventil würde ich abner nicht verzichten, da sich sonst im Getriebe Druck aufbauen kann, der dir das Öl durch die Dichtringe nach Außen und in den Motor drückt.
     
  5. AW: Entlüftungsventil am Getiebemotor???

    wie gesagt, es gib nut die eine Öffnung/ eine Schraube am Getriebe, und das ist die Entlüftungsschraube. Das Getriebe ist von der Marke Heynau aus München. Ich werde jetzt einfach mal versuchen eine Verlängerung mit Bogen an zu fertigen, damit die Öffnung einen höheren Punkt erreicht..

    Noch eine zwei Fragen:
    1.Könnt ihr mir ein Getriebeöl empfehlen und evtl. den Ort, wo ich dieses bekommen kann????
    2.Wenn das mit der Verlängerung klappen sollte (besteht aus einem Bogen und oberhalb einem kleinen Röhrchen), kann ich das so einbauen oder würde das Öl dann aufgrund der Tatsache, das die Austrittsöffnung am Getriebe eher mittig liegt, trotzdem in den Motor drücken, anstatt durch die Öffnung in das Röhrchen und dann am Ende des Röhrchen wieder heraus???
     
  6. AW: Entlüftungsventil am Getiebemotor???

    Am Ende des Röhrchens solte aber trotzdem das Ventil sitzen, da sonst beim Schwenken des Getriebes dort Öl austritt bzw Wasser eintreten kann. Als Öl nimm am besten ein mineralisches 220 oder 320. Bekommst du bei einem Maschinenbaubetrieb, oder Mineralölhandel.
     

Diese Seite empfehlen