Energieerhaltung

Habe Probleme mit folgender Aufgabe... Finde keine passende Formeln...


Ein 5 t LKW fährt eine Passstraße hinab als die Bremsen versagen. Mit 140 km/h erreicht er eine reibungsfreie Notfallspur, die einen 18° Winkel zur Horinzontalen bildet.
Wie lang muss die Notfallspur sein, damit der LKW auf ihr zum Stehen kommt?

Vielen Dank....

Mathom
 
AW: Energieerhaltung

also am anfang der bahn hat der lkw nur kinetische energie. kommt er auf der steigung zum stehen, hat er nur potentielle energie. das heist die gesamte kinetische energie wurde in potentielle umgewandelt. da keine energie verloren geht kannst du die beiden gleichsetzen, stellst nach der höhe um und bekommst dann also was bei 77 m raus. dann über den sinus des winkels kannst du die fahrstrecke der schräge berechnen. sind dann 250m.
;)
 
AW: Energieerhaltung

Danke für die schnelle Antwort. Jedoch komm ich damit noch nicht ganz klar... Wie kann ich das Umstellen (mit den Formeln)? Sind die Formeln richtig?:
Ekin= 1/2 *m*v²
Epot= m*g*h

LG


Mathom
 
AW: Energieerhaltung

klar sind die richtig. die musst du gleich setzen. also [tex]\frac{1}{2} \cdot m\cdot v^{2} = m\cdot g\cdot h[/tex] dann rechnest du [tex]: m[/tex] das fällt also raus und dann noch [tex]: g[/tex]
hast dann also die formel [tex]h= \frac{\frac{1}{2} \cdot v^{2}} {g} [/tex]
weiter gehts dann mit [tex]sin\alpha =\frac{h}{s} [/tex] umgestellt nach s ist das [tex]s=\frac{h}{sin\alpha } [/tex]
 
AW: Energieerhaltung

@Paulus: Vielen Dank, jetzt hab sogar ich es verstanden- super Erklärung!!!

Ich hoffe, dass ich bald auch selber solche Aufgabe lösen kann...


LG

Mathom
 
Top