Energieelektroniker was jetzt?

Dieses Thema im Forum "Berufsleben und Gehalt" wurde erstellt von Nissan, 3 Juni 2007.

  1. Hallo,
    ich bin 23 jahre alt. Und hab eine Ausbildung zum Energieelektroniker gemacht + Fachabitur.

    Nun arbeite ich seit 2 jahren mit einen unbefristeten Arbeitsvertrag bei meinen Ausbilder.

    Gehalt 27000 brutto im jahr (inkl. weinachtsgeld)
    NRW/ Dortmund
    40std/woche

    Mit meinen Entgeld bin ich nicht ganz zufrieden.
    Meine frage ist soll ich Kündigen und 2 Jahre vollzeit die Technikerschule besuchen oder in teilzeitform 4 jahre aber weiterhin arbeiten.

    am liebsten würde ich kündigen und 2 jahre locker zur schule gehen und noch was vom leben haben.

    wenns sein muss würde ich auch 4 jahre teilzeit durchziehen. weil dies der in meinen augen der sichere Weg ist. Ich hab die befürchtung das ich nach 2 jahren Technikerschule in Vollzeitform keine Einstellung finde.

    Eine dritte Variante wäre eine Fachhochschule besuchen. Das dauert dann 3 jahre in Vollzeitform aber ich denke die Jobgarantie ist wesentlich höher.

    Oder Arbeitgeber wechseln? Mein Wunschgehalt ist 35.000 brutto im Jahr.

    Ich hoffe Ihr könnt mir einige Ratschläge geben.

    Danke
     
  2. AW: Energieelektroniker was jetzt?

    Machs nicht den Job schmeißen. Zu riskant habe erfahrung.
     
  3. AW: Energieelektroniker was jetzt?

    Einen unbefristeten Arbeitsvertrag bekommst du in der heutigen Zeit nicht so schnell wieder. Richtig ist aber dein Gedanke einer Fortbildung.
    Beiß auf die Zähne und zieh die 4 Jahre Teilzeit durch.
    Bei mir war es so, dass ich auf Grund meiner Fortbildung schon eine bessere Verhandlungsbasis bei den Beurteilungsgesprächen hatte.
    Und das obwohl noch 1,5 Jahre Schule vor mir liegen.

    Vierte Variante : Heiraten, Kinder kriegen, Steuerklasse wechseln. So verdienst du auch mehr. Hast dann aber eine Frau am Hals.:LOL::LOL:

    Ne echt war ein Scherz......
     
  4. AW: Energieelektroniker was jetzt?

    hi nissan
    hab leider aus versehen meinen namen bei dir reingebracht war ein versehen.
    Tschuldige. Kriege das nicht mehr rückgängig
     
  5. AW: Energieelektroniker was jetzt?

    hallo,
    danke schon mal für die antworten!

    es gibt ja sicherlich noch andere weiterbildungsmaßnahmen als die 4 jährige Teilzeit Techniker schule.

    oder ist dies schon der beste weg?

    könnte mir jemand was empfehlen?
     
  6. AW: Energieelektroniker was jetzt?

    Hallo nissan,
    4 Jahre Abendschule sind verdammt hart. Dienstag, Donnerstag jeweils von 17-21 Uhr, Samstag von 8-13Uhr. Ich habe es nicht bereut und ich glaube es hat mir meinen Job gerettet, obwohl ich nicht als Techniker tätig bin.
    Bevor Du gar nichts tust, geh zur Schule, aber behalte deinen Job und sieh zu, dass dein Chef dich im Anschluss auch als Techniker einstellt.


    Viele Menschen wissen nicht wieviel man wissen muss, um zu wissen wie wenig man weiß
     
  7. AW: Energieelektroniker was jetzt?

    hi,
    welcher Gewerkschaft gehörst du denn an?
    Also die Firma in der ich arbeite, hat mich für 2 jahre frei gestellt, mit Garantie auf weiterarbeiten nach der Schule....
    Dann kannst du 2 Jahre schule machen, Schülerbafög kassieren und bist glücklich.
    Diesen Weg werd ich dieses jahr beginnen
     
  8. AW: Energieelektroniker was jetzt?

    Hmm, mal ehrlich.
    Wer will schon als fertiger SGT in seinem Facharbeiterjob weiterarbeiten?

    In Vollzeit bist du schon nach 2 Jahren fertig und hast in der Zeit, in der andere noch 2 Jahre zur Schule gehen, locker ne Stelle gefunden (vorrausgesetzt du suchst bundesweit) und bist vielleicht schon bei der 2. Gehaltserhöhung angelangt ;)

    Aber da du Fachabitur, oder eher Fachhochschulreife hast, solltest du dir ernsthaft überlegen ein Elektrotechnik-Studium zu machen.
    Dauert zwar etwas länger als der Techniker, ist aber in Verbindung mit Ausbildung und Berufserfahrung als Arbeiter, fast nicht mehr zu toppen ;)
     
  9. AW: Energieelektroniker was jetzt?

    gut klar....
    als Facharbeiter sollte man sich dann nicht mehr abstempeln lassen und wenn man die Möglichkeit eines Fachabi's hat....dann auf zur FH...
     

Diese Seite empfehlen