Energieberater

Dieses Thema im Forum "Weiterqualifikation" wurde erstellt von SveRau, 9 Juni 2007.

  1. schönen guten tag die damen und herren!
    habe meinen techniker im juni '06 gemacht und zähle seitdem meine absagen aufgrund der nicht vorhandenen berufserfahrung. einziges erfolgserlebnis war ein 3-monatiges unendgeltliches praktikum bei der stadt bochum. :cry:

    meine bitte an euch: alle tipps, informationen (internet seiten) oder ähnliches zur zusatzqualifikation energieberater.

    schon vorher danke, dass ihr meinem leben einen sinn gebt! ;)
     
  2. AW: Energieberater

    Hallo,

    eine Möglichkeit:
    (für die Mods: Das ist ein Zitat und verletzt in keiner Weise das Urheberrecht von IBR)

    "Teilnehmerkreis:
    Der Lehrgang ist vor allem geeignet zur beruflichen Weiterbildung für Architekt/innen, Bauingenieur/innen, Bautechniker/innen und Baumeister/innen sowie Handwerkern.
    Der Gesamtverlauf des Lehrgangs, Aufbau des Lehrgangs:
    Einführungsheft 00, Nachschlagewerk "Biologisch Bauen"
    Lehrbrief 01 Chemie
    Lehrbrief 02 Ökologie
    Lehrbrief 03 Baustoffe 1
    Lehrbrief 04 Strahlenbiologie/Umweltmedizin
    Lehrbrief 05 Elektromagnetische Strahlung
    Lehrbrief 06 Baustoffe II
    Lehrbrief 07 Biologische Oberflächenbehandlung 1
    Lehrbrief 08 Schadstoffe im Innenraum
    Lehrbrief 09 Biologische Oberflächenbehandlung III
    Lehrbrief 10 Biologische Holzbe- und verarbeitung
    Lehrbrief 11 Haustechnik
    Lehrbrief 12 Schadstoffe III
    Lehrbrief 13 Radioaktivität
    Und so läuft das Studium im Rahmen des Lehrgangs ab:

    Studienmaterial

    Als Teilnehmerin am Lehrgang erhalten Sie im folgenden Monat der Anmeldung neben dem Einführungsheft das ca. 1 .400 Seiten umfassende Nachschlagewerk "Biologisch Bauen". Jeweils zu Beginn eines Monats erhalten Sie dann insgesamt 13 Lehrbriefe. Dafür ist eine durchschnittliche Studiendauer von 13 Monaten vorgesehen. Sie können sich aber auch mehr Zeit lassen. Unsere Betreuungsfrist beträgt 24 Monate.
    Beginn und Kosten
    Zum Anfang eines jeden Monats können Sie mit dem Studium beginnen. Die Lehrgangsgebühr beträgt 960,- Euro und kann in einer Summe mit 3% Skonto oder in fünf Raten gezahlt werden. Nach Erhalt des ersten Lehrbriefs können Sie innerhalb eines Monats ohne Angaben von Gründen vom Vertrag zurücktreten.

    Studienbetreuung

    Als Lehrgangsteilnehmer/in werden Sie von einem/r qualifizierten Studienbetreuer/in beraten. Der/Die Studienbetreuer/in sowie fachlich kompetente Mitarbeiterinnen korrigieren die von Ihnen eingesandten Erfolgskontrollen.

    Seminar

    Im Rahmen des Lehrgangs wird in der Regel im Oktober jeden Jahres ein Schlussseminar angeboten. Sollte am Schlussseminar mit der Prüfungsmöglichkeit die Teilnehmerzahl nicht ausreichend sein, findet das Seminar nicht statt. Es wird dann versucht einen Prüfungstermin mit mindestens vier Teilnehmern zu realisieren. Die Seminargebühren werden zusätzlich berechnet. Das Seminar findet in der Nähe von Rosenheim statt und dauert jeweils ein Wochenende.

    Abschluss

    Wenn Sie alle Lehrbriefe bearbeitet haben, können Sie sich zum Schlussseminar anmelden und eine Prüfung ablegen. Nach bestandener Prüfung erhalten Sie eine Urkunde mit der Bezeichnung "Baubiologe (IBR). Es bleibt Ihnen überlassen, ob sie eine Prüfung ablegen wollen, oder eine Teilnahmebescheinigung wünschen.

    Lehrgangsziel

    Ziel des Lehrganges ist die Vermittlung praxisorientierter Kenntnisse, um sowohl die Forderung nach umweltverträglichem Handeln bei der Planung und Ausführung von Bauleistungen erfüllen zu können, als auch baubiologisches Grundwissen zu vermitteln. Das Lehrgangsziel bedingt einen ganzheitlichen Ansatz, bei dem die Forderungen des Umweltschutzes ebenso berücksichtigt werden wie die physischen, seelischen und sozialen Bedürfnisse des heutigen Menschen.

    Diese Forderung bedeute: (Auszug aus "Ökologisch Bauen" herausgegeben vom Umweltamt)
    · umwelt- und energiebewusste Standortwahl, Gebäudekonzeption, -form, -stellung, Baustoffwahl, Raumprogramm und innere Funktionsorganisation, haustechnische Systeme und Einbeziehung von Vegetation mit dem Ziel,
    · den Energie- und Ressourcenbedarf für die Gebäudeherstellung und -nutzung zu minimieren,
    · natürliche Systeme und regenerierbare Ressourcen intelligent zu nutzen (passive Solarenergienutzung,
    · natürliche Klimatisierung, Pflanzenkleid),
    · Menge und Konzentration von Luft- und Wasserverunreinigungen, Abwärme, Abfällen, Abwässern
    · und versiegelter Fläche gering zu halten,
    · die Artenvielfalt der Tier- und Pflanzenwelt am Standort zu erhalten und zu erhöhen,
    · das Gebäude schonend in das Landschaftsbild einzufügen und damit letztlich auch gesundes Wohnen und Arbeiten zu ermöglichen.
    An dieser Zielsetzung orientiert sich der Lehrgang. Die Teilnahme dient damit der Anpassung der beruflichen Kenntnisse und Fähigkeiten an die aktuellen und zukünftigen Anforderungen eines vorbeugenden Umwelt- und Gesundheitsschutzes im Bereich des Bauens."

    Auch wenn der Lehrgang nicht offiziell von irendeiner Hwk oder Ihk "annerkannt" ist, ist doch festzustellen, dass die meissten Leute (auch Kunden) die sich mit Biologischem Bauen auseinandersetzen dieses Institut kennen. Im allgemeinen haben die einen ziemlich guten Ruf und die Aubildung bringt sicher was.

    Wenn Du nicht gebunden bist: Geh in´s Ausland. Mach einen intensiv Sprachkurs je nach Land und ab dafür. Gute Chancen hast Du in GB und Irland, Spanien. Gibt sicherlich noch andere Länder wo das locker geht, Lituanien glaub auch ganz gut, aber da verdienst Du nix und is ziemlich lange im Jahr ziemlich kalt....aber verdammt viele und hübsche Mädelso_O)
    Das mit dem Energieberater ist eigentlich eher "die Leut´ verarscht". Da wird ziemlich haarsträubender Blödsinn verzapft (ich kann da gerne mal in einem PN darauf eingehen, hier würde das absolut zu weit führen....).

    Gruss
    rasa
     
  3. AW: Energieberater

    wow rasa, erstmal danke!
    bin verheiratet und habe zwei kinder 3 1/2 und 12 jahre also ausland is nich.
    habe von der arge den grandiosen tipp bekommen (nachdem ich da aufgelaufen bin und um etwas hilfe gebeten habe) ein 3 monatiger lehrgang zum "energieberater vor ort"... aber in heidelberg.
    meine frage: gibt es so einen lehrgang nicht im bereich essen?
    oder ist in heidelberg der einzige lehrgang in deutschland?????????? ;)
     
  4. AW: Energieberater

    Hallo SveRau,
    gerade gefunden:
    gugmal da: http://www.phh-hamburg.de
    Die suchen dringend jemanden für Altbausanierung, soweit ich weiss Techniker oder Ing, ob das allerdings in Deiner Gegend is?? Im Notfall kann man ja auch mal umziehen...Achtung: is ne Personalberatung und ich übernehme keinerlei Verantwortung für was auch immer. Kenne die Leute nicht.


    Saludos
    rasa
     
  5. AW: Energieberater

    Hallo SveRau,
    ich selber bin Bautechniker (Hochbau) und habe im letzten Jahr bei der Handwerkskammer auf Abendschule den Lehrgang zum Gebäudeenergieberater gemacht. Also: Dauer ca. 1 Jahr, Kosten ca. 1680 €, Unterricht 2-3 mal wöchentlich. Aber ich denke die Chance als Energieberater (zumindest in selbstständiger Hinsicht) wird meines Erachtens überbewertet.
    Falls Du Dir durch die zusätzliche Qualifikation mehr Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhoffst, so glaube ich das Du schon recht hast. Energetische Sanierung ist nach wie vor ein großes Thema und Jobs werden sich (wenn überhaupt in der Baubranche) am ehesten in diesem Bereich auftun.
    Aber um weitere Informationen zu bekommen bemühst Du Dich am besten bei Deiner zuständigen Handwerkskammer. Ansonsten bildet auch Die Dena (dena.de) auch zum GEB aus.
     
  6. AW: Energieberater

    :D
    danke nochmal für eure tipps!
    so langsam aber sicher zweifelt man an seiner entscheidung zwei jahre den hochbautechniker zu machen. toller titel... stattlich geprüft und so... aber hartz IV empfänger mit frau und zwei kindern aus gelsenkirchen ;)
    jetzt noch schalke schal und das typische bild ist perfekt!!!!! :cry:

    naja kopf hoch... hatte nach meinem dreimonatigem unentgeltlichen praktikum bei der stadt bochum noch hoffnung... :(
    keine planstelle aber top bewertung.... noch sowas wofür ich mir nichts kaufen kann

    gruß
     
  7. AW: Energieberater

    Tach SveRau,
    die Situation ist mir bekannt.
    Habe mich auch überall als elek. Techniker beworben und es hagelte nur Absagen (spätestens nach meinen Gehaltswünschen). Ich hatte nur den Vorteil, dass ich einen Job als Anlagenfahrer (s. mein Profil) hatte. Bald werde ich bei uns zum Betriebsleiterassistent befördert.

    Zu deinem Problem: hast du schon mal über die DIS AG nachgedacht?
    Es handelt sich hierbei um einen Personaldienstleister. Ich kenne es auch nur durch Telefonate, hörte sich aber gut an.
    MfG RaSob
     
  8. AW: Energieberater

    schönen gruß RaSob,
    hast wenigstens was... darf nicht mehr als maler (gelernter beruf) arbeiten. habe knie kaputt und daraufhin meine weiterbildung finanziert bekommen.
    hatte mich ne zeitlang auch als malermeister bzw. ausbilder (habe auch den ausbildereignungsschein mitgemacht) beworben, wollten aber alle nur einen zum arbeiten der nach feierabend noch abrechnung etc. macht... :cry:

    versuche mal deinen tipp, danke im voraus...
     

Diese Seite empfehlen