Embedded Software Entwickler mit Techniker Weiterbildung?

Guten Tag,

ich habe im Juni 2021 meine Weiterbildung zum staatlich geprüften Techniker für Elektrotechnik ( ohne Schwerpunkt ) erfolgreich abgeschlossen.
Während meiner Weiterbildung habe ich gemerkt, dass mir das Programmieren von Microcontrollern sehr viel Freude bereitet und wollte in ca in 2 Jahren mich beruflich in diese Richtung entwickeln. Ich bin momentan in einem Unternehmen tätig, dass sich mit der Reparatur und Kalibrierung von Messgeräten beschäftigt. Dies mache ich um Erfahrung im Elektronik Bereich Embedded Systems zu sammeln. Privat beschäftige ich mich mit der Programmierung von 32-Bit Microcontrollern in der Programmiersprache C und möchte mich noch mit Embedded Linux befassen.
Jetzt wäre meine Frage.

Ist es realistisch mit einem staatlich geprüften Techniker in der Embedded Software Entwicklung einen Job zu finden?
Hat jemand eventuell jemand ein paar Tipps was ich mitbringen sollte, um so eine Stelle zu bekommen?
Hat jemand vielleicht auch eigene Erfahrung in diesem Bereich gemacht?
Ist mein Plan sinnvoll erstmal Erfahrung in der Kleinelektronik zu sammeln und mich anschließend auf eine Embedded Softwareentwicklerstelle zu bewerben oder sollte ich dies jetzt schon in angriff nehmen?
Ich bedanke mich für eure Antworten.
 
Such doch einfach nach passenden Stellenausschreibungen in dem Bereich und schau dir die geforderte Qualifikation an. Dann siehst du ja gleich ob du dafür geeignet bist.
Ist mein Plan sinnvoll erstmal Erfahrung in der Kleinelektronik zu sammeln und mich anschließend auf eine Embedded Softwareentwicklerstelle zu bewerben oder sollte ich dies jetzt schon in angriff nehmen?
Aber natürlich kannst du dich jetzt auch schon bewerben. Mehr als eine Absage zu bekommen, kann nicht passieren. Allerdings hast du mit mehr Berufserfahrung in dem Bereich wahrscheinlich bessere Chancen eine Stelle zu bekommen.

Daher mein Tipp:
Du kannst dich auch während du noch Berufserfahrung sammelst schon auf passende Stellen bewerben, ohne dabei ein Risiko einzugehen.
Wenn du dann tatsächlich eine Zusage bekommen solltest, musst du ja nicht direkt am nächsten Tag antreten. Dann kannst du immer noch deinen bisherigen Job kündigen.
 
Genau darum geht es. Meistens steht auf solchen Stellen Ingenieurstudium in der Elektrotechnik, Informatik oder vergleichbare Qualifikation.
Ich würde davon ausgehen, dass der Techniker zu den vergleichbaren Qualifikationen gehört.
Aber so in etwa habe ich mir das auch gedacht. Das ich jetzt noch ein halbes Jahr mir privat noch mehr wissen bezüglich Embedded Softwareentwicklung aneigne und anschließend langsam mit der Suche auf passende Stellen beginne.
Es ist halt wirklich nur schwer zu wissen, was die Unternehmen erwarten, wenn man sich auf so eine Stelle bewirbt.
Dies werde ich ja aber beim ersten Bewerbungsgespräch mitbekommen.
Danke für deine Antwort.
 
Ich würde davon ausgehen, dass der Techniker zu den vergleichbaren Qualifikationen gehört.
Techniker mit mehrjähriger Berufserfahrung würde ich auch so einschätzen.

Ich würde dir noch empfehlen, dich eher bei kleineren Unternehmen zu bewerben, weil ich mir vorstellen könnte, dass dort Abschlüsse und Titel weniger interessant sind als das tatsächliche Können. Ist aber nur eine Vermutung meinerseits.
 
ein Bekannter hat während seiner Technikerausbildung gemerkt dass ihm Assembler liegt und sich danach auf entsprechende Stellen beworben. Es hat zwar ein paar Bewerbungen gebraucht, letztendlich hat er jedoch eine Stelle bekommen und Programmiert nun Microcontroller.
Wenn dir eine Tätigkeit etwas taugt dann bewirb dich darauf und mach keinen Workaround mit Kleinelektronik. Bewirb dich auf Stellen und sollte es nicht klappen, dann bist du wenigstens um einige Erfahrungen reicher.
 
Hallo Sascha,
das hört sich doch gut an. Er hat also während der Technikerschule gemerkt, dass Assembler das richtige für Ihn ist. Also hatte er davor nichts mit Microcontrollern zu tun oder hatte er sich während der Ausbildung schon mal mit befasst? Zumindest ist es eine gute Nachricht für mich. Ich werde dann anfangen vereinzelnd Bewerbungsschreiben abzusenden und mit Glück werde ich eventuell mal in ein Bewerbungsgespräch eingeladen. Klingt zumindest aufbauend :)
 

Jobs

Jobmail abonieren - keine Jobs mehr verpassen:

Top