Elektrotechniker durchziehen und dann im Vertrieb arbeiten, geht das??

Dieses Thema im Forum "Berufsleben und Gehalt" wurde erstellt von jackson5540, 21 Jan. 2010.

  1. Hallo,

    ich mache zur Zeit den Elektrotechniker. Leider muss ich sagen das es ziemlich schwer ist und es mich ganz schön kraft kostet. Ich überlege halt wie es weiter gehen soll. Ehlrich gesagt ist die Elektrotechnik nichts für mich. Hätte ich das mal vorher gewusst :cry: Meine Frage ist ob ich es durchziehen soll und wie es dann aussehen würde im Vertrieb?? technischen Vertrieb u.s.w Ich wil leinfach nichts mehr mit Sps oder Eplan oder so zu tun haben. Ich könnte mir halt vorstellen mehr kaufmännisch zu arbeiten. Hat da jemand Erfahrung??
    Würde mich auf viele Antworten freuen.;)

    MFG
     
  2. AW: Elektrotechniker durchziehen und dann im Vertrieb arbeiten, geht das??

    Meinst du, hier bekommst du andere antworten als da
    http://www.techniker-forum.de/beitrag1-233214.html ?

    Was bisher noch ungeklärt ist: Was für eine Vorbildung hast du denn? Und was war deine Motivation mit dem Techniker zu beginnen?
     
  3. AW: Elektrotechniker durchziehen und dann im Vertrieb arbeiten, geht das??

    Ja. Ich würde gerne einfach Antworten hören ob es Leute gibt die das durchgemacht haben.
     
  4. AW: Elektrotechniker durchziehen und dann im Vertrieb arbeiten, geht das??

    Ich denke, wenn du die Fragen beantwortest, dann kann man dir auch eher eine Antwort auf deine Ausgangsfrage gehen.

    Selber habe ich es nicht durchgemacht, kenne aber 1 E-Techniker der jetzt im Vertrieb ist und 2 M-Techniker. Es kann also auch klappen.

    Der E-Techniker ist übrigens für Eplan unterwegs und muss versuchen Kunden Eplan unterzujubeln. D.h. er benötigt auch sein Wissen, dass er beim Techniker mitbekommen hat, da die Kunden häufig Leute aus der Konstruktion sind.
     
  5. AW: Elektrotechniker durchziehen und dann im Vertrieb arbeiten, geht das??

    Vertrieb oder technischer Vertieb ?

    Wenn du rein kaufmännsiche Vertriebstätigkeiten ausführen willst, wäre vielleicht der Fachwirt und/oder Betriebswirt IHK oder ähnlich eine Alternative, wenn du in den technischen Vertrieb willst, wäre der Techniker schon mal eine gute Wahl, vielleicht auch noch ergänzt mit einer kaufmännischen Zusatzausbildung, z.B. TBW IHK.
    Wie aber schon mal geschrieben, ein Abruch schaut immer schlecht im Lebenslauf aus. Die Chancen ohne gute Ausbildung und mit einem Abbruch in den Vertrieb zu kommen, sind meiner Meinung nach gleich Null.
     
  6. AW: Elektrotechniker durchziehen und dann im Vertrieb arbeiten, geht das??

    Hallo,
    natürlich ist es möglich im Vertrieb zu arbeiten. Ich selber bin nun (oder war und bin hoffentlich bald wieder) seit über 12 Jahren im Vertriebsaußendienst. Nach dem Techniker habe ich damals den Einstieg gefunden, war mehr oder weniger Zufall, aber hat sich für mich als Berufung herausgestellt. Die kaufmännischen Kenntnisse sind eigentlich eher zweitrangig. Du solltest in der Technikerausbildung ja die Grundkenntnisse in BWL mitbekommen, bisschen Deckungsbeitrag, bisschen Skonto usw....

    Bei den meisten Firmen musst Du selber nicht viel kalkulieren, da gibt es eine Preisliste, von der aus wird dann je nach Mengen, die der Kunde braucht prozentual abgezogen. Musst halt für den Anfang eine Stelle finden, wo man den Techniker/Fachmann sucht, der sich in den Vertrieb einarbeiten will und nicht die Stelle, wo man einen Verkaufsprofi sucht, der sich ins Produkt einarbeiten soll.
     

Diese Seite empfehlen