Elektroniker - Hardwareentwicklung (Gehaltvorstellung?)

Hallo Zusammen,

ich mache derzeitig den Staatlich geprüften Techniker in Elektrotechnik - Datenverarbeitung.
Arbeite derzeitig in einer Firma, in der ich auch nach der Weiterbildung bleiben möchte und auch bleiben werde.

Nun haben wir jedoch die nächsten Wochen Mitarbeitergespräche und ich würde gerne schon einmal anhauen, was so mein Wunsch wäre, als Techniker zu verdienen.
Hier stellt sich nur die Frage, was ich verlangen darf.

Zu meinem Tätigkeitsbereich gehören:
Entwicklung von Steuerungen für die Antriebstechnik.
Schaltplanerstellung und EMV gerechtes Leiterplattendesign.
Programmierung von Mikrocontroller in C.
Fehleranalysen bei Problembaustellen.
Musterplatinenaufbauten, Qualitätssicherung unterstützen bei Abmustern von Elektronikprodukten.
und Serienbetreuung unserer aktuellen Produkten.

Somit erfülle ich auf meiner Arbeit ein sehr großes Spektrum, ich Entwickel ein Produkt von A - Z und führe danach auch noch die Serienbetreuung durch, bis das Produkt einfließt. (Entwickler & Projektleiter zusammen)?

In unserer Firma arbeiten 70 Leute, keine Gewerkschaft und 40h/Woche, 30 Tage Urlaub, 13. Gehalt (Urlaubs + Weihnachtsgeld).

Was meint ihr, kann man hier als "Techniker" verlangen? Wie teuer würdet ihr euch verkaufen?
Den Beruf übe ich nun schon seit 2 1/2 Jahren aus und das auch ohne Technikerausbildung.
 
Nun haben wir jedoch die nächsten Wochen Mitarbeitergespräche und ich würde gerne schon einmal anhauen, was so mein Wunsch wäre, als Techniker zu verdienen.
Hier stellt sich nur die Frage, was ich verlangen darf.
Kennst Du den stacheligen Igel ? Den hast Du jetzt in der Hand und der ist unangenehm..... wirf ihn rüber auf die andere Seite des Tisches...

"Ich mache ja gerade den Techniker in Datenverarbeitung, wie kann ich denn diese Zusatzqualifikation hier in der Firma dann gezielt einsetzen ?"

"Ich mache ja gerade den Techniker in Datenverarbeitung, wie kann denn danach meine Zukunft hier in der Firma aussehen ?"

"Ich mache ja gerade den Techniker in Datenverarbeitung, welche Chancen habe ich damit hier in der Firma neue Aufgaben zu übernehmen ?"

"Ich mache ja gerade den Techniker in Datenverarbeitung, wie können Sie sich denn nach dem Abschluss die weitere Zusammenarbeit vorstellen ?"

Wenn es ums Gehalt geht, hättest Du den charmanten Vorteil, dass Du ja schon mal weißt, was Du jetzt verdienst und15-20% Aufschlag für eine höherwertige (!) Tätigkeit kann man damit durchaus sachlich begründen. Natürlich nicht, dass Du die gleiche Arbeit als Techniker mit höherem Gehalt weiter machst.

Man könnte dann auch in der Einarbeitungszeit für die neue Aufgabe eine stufenweise Anhebung des Gehaltes in Betracht ziehen.
 
Wenn du das jetzt schon machst, dann bekommst du vermutlich 0 EUR mehr Gehalt. Warum sollte dein Chef dir mehr Geld bezahlen, wenn du weiterhin dieselbe Tätigkeit ausübst? Nur weil ein Zettel mehr in deiner Personalakte liegt?
 
Top