Elektromotor Problem

Dieses Thema im Forum "Technik" wurde erstellt von vouager, 31 Aug. 2007.

  1. Hallo,
    Meine Problem ,
    Ich habe hier ein Elektromotir und weiss Ich nicht wie Ich kann richtig anschliesen.
    Auf deckel ist geschrieben das ein 220V motor mit 1,4KW ist. und das benotigt ein 30µF condensator.

    Kondensator habe Ich. Jedoch weiss Ich nicht wie solte Ich alles zusamen verbunden.
    Ich lade hier ein bild mit ein schaltplan von "wicklungen aufbau" .Wielleich kann jemand von euch mir mehr sagen.
    Danke voraus
    Mfg
    vouager
     

    Anhänge:

    • Motor.JPG
      Motor.JPG
      Dateigröße:
      27,6 KB
      Aufrufe:
      61
  2. AW: Elektromotor Problem

    Hi,

    hört sich nach einem Kondensatormotor an. Hier ne kleine Hilfe!

    http://de.wikipedia.org/wiki/Kondensatormotor

    Alex
     
  3. AW: Elektromotor Problem

    Hallo,
    Danke für deine antwort.
    Jedoch frage mich warum sind das alled drei wicklungen paralel.
    Und Nur eine kommt dazu.
    Warum sind paralel?
    Ist du eine wicklung hilfswicklung???
    Mfg
     
  4. AW: Elektromotor Problem

    Hi,

    wenn ich das richtig sehe, dann handelt es sich dabei um eine sogenannte
    "Hilfsphase". Diese ist nur für den Anlauf des Motors geacht (wie auch der Kondensator)
    Da ich aber kein E-Motoren spezialist bin, kann ichs dir leider nicht 100%ig sagen.


    Alex
     
  5. AW: Elektromotor Problem

    Hi!

    An den Blauen den Nulleiter, An den schwarzen den Außenleite (Phase, L ) und zwischen Schwarz und Rot den Kondensator. Ich gehe mal davon aus das du beim Messen zwischen Schwarz und Blau einen kelineren Widerstand hast als zwischen Blau und Rot. Sollte das so sein , stimmt da genannte Anschlußschema. wenn nicht, kommen L und N an die Anschlüsse mit den geringem Widerstand und der Kondensator zwischen L und dem freien Ende.
     
  6. AW: Elektromotor Problem

    @motmonti
    Auf dem Blau-Schwarz ist L4- 4,7Ohm

    Auf dem Schwarz-Rot(Drei parallele wicklungen):

    L1- 5,7Ohm gewickelt mit 0,7
    L2-5,7 Ohm gewickelt mit 0,7
    L3- 4,7 Ohm gewickelt mit 0,8

    Mfg
     
    #6 vouager, 1 Sep. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 1 Sep. 2007
  7. AW: Elektromotor Problem

    Hallo!

    Also sollte Schwarz L Rot N und Blau und Rot der Kondensator. Bei dem Versuch aber bitte den Strom messen an L oder N ist egal. Er darf nicht Höher werden als der auf dem Typenschild angegebene. Am besten mal ein Foto vom Typenschild einstellen. Könnte auch sein, das der Kondensator nur zum Start benötigt wird und über ein spez. Startrelais, oder einen Motorstrterschalter (wie bei älteren elektr. Rasenmähern üblich) geschaltet wird.
     
  8. AW: Elektromotor Problem

    Motmonti,
    Hier alles von Typenschild:

    Motor ist:

    Einhell
    Type 80B2

    1.4 Kw 1.9PS 100%ED
    Cos 0.92 VDE 0530

    220V 10A 2800u/min
    50Hz ISOL. KLF IP44
    CB 30 µF


    Kannst du mir sagen was oder welche Type ist diese 80B2 ???
    Am netz habe Ich mehrere motoren mit diese bezeichnung gefunden.
    Jedoch keine ist von aussen wie meine.Aber drezahl und leistung war fast gleich bei alle.

    Mfg
     
  9. AW: Elektromotor Problem

    Dieses 80B2 ist eigentlich die baugrößenbezeichnung. 80 steht für die Spitzenhöhe, also das Maß von der Standfläche des Motors bis zur Mitte der Arbeitswelle. Das B steht nur für die baulänge des Motors (Herstellerspezifisch) . Die 2 Steht für die Polzahl, also hier zweipolig. Heißt das der Motor mit netzsynchron mit 3000 U/min laufen würde. Da es sich hier um einen Asynchronmotor handelt, läuft er konstruktionsbedingt nur mit ca. 2800. Das CB 30 bedeutet, daß der Kondensator ein Betriebskondensator ist und somit ständig zugeschaltet ist. Bei der Auswahl des Kondensators solltest du darauf achten, daß er eine Spannung von 400 bzw. 450 hat. Keinen mit 230 V verwenden, der kann dir um die Ohren fliegen. Für den Anschluß gilt das gestern gesagte. Ansonsten macht versuch klug. Immer den Strom im Auge behalten. Er darf auf keinen Fall über 10 A steigen, nur kurz beim Anlaufen. Ein leichtes Brummen im Betrieb ist bei diesen Motoren normal!
    Was mich etwas wundert, sind die drei parallelen Spulen. Sind diese im Klemmenkasten so geklemmt, oder ist nur das chaltbild so dargestellt. Ein Foto wäre mal interessant.
     
  10. AW: Elektromotor Problem

    Hallo,
    Foto wie sind die verbunden kann Ich dir nicht machen weil Ich habe das Baum wieder geschurt und mit klar lack isoliert.
    Jedoch kann Ich dir wielleich bessr erklären.
    Ich habe das deckel von beide seite entfert und habe Ich das rotor ausgezogen.
    Am hand mir ist nur das stator geblieben.
    Diese drei Paralele wicklungen sind von beide enden zusamel hartgelötet(mit kupfer) und weitergeleitet nach aussen.Selbe gilt also für beide seite von diese drei wicklungen.

    Ich wermute das das so gemacht ist weil das alle drei wickungen zusammen hat etwa ein 2,2mm durchmesser.Und ein solche durchmesser kann ruhig halten 10A.
    Ich kenne mich nicht gut aus mit Motoren aber damals habe Ich gelernt das zumindest bei Trafos leistung kommt von das wewendete durchmesser.Und ein 1mm draht haltet 3,3A(Das ist mir am kopf geblieben von damals) :)

    Wielleich ist auch so bei motoren??!!

    Sonst habe Ich das Motor angeschlosen so:
    Auf schwarz - L
    Auf Rot - N
    Auf Rot-Blau das Kondensator (30µF mit 450V)


    Also wie was hast du mir geschrieben.
    Und das hund hat sich Super sauber gedreht ohne hitzeprobleme oder schlechte gerausch oder sonst was.
    Leider habe Ich nicht gemesen das "A" jedoch das sicherung was ist auf diese Steckdose ist ein regelbare und war eingestellt auf 10,5A und war alles Ok.

    Also solte alles OK sein.
    Morgen werde Ich eine lager von Rotor austauschen(ist Laut aufgrund rost)
    und werde Ich dann richtig ausmessen.
    Mfg
     
    #10 vouager, 3 Sep. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 3 Sep. 2007

Diese Seite empfehlen