Elektrische Schwingung

habe noch zwei fragen

1 ist mit anhang) Durch das Anschließen eines Meßinstrumentes mit der Eingangskapazität 15 pF wird die Resonanzfrequenz

a) 2mal erniedrigt
b) 2manl erhöht
c) 4mal erniedrigt
d) 4mal erhöht


2) Die Frequenz eines kreises soll 4mal verringert werden. Dies kann erreicht werden indem L

a) 2mal so groß gewählt wird
b) 4mal so klein gewählt wird
c) 4mal so groß gewählt wird
d) 16mal so groß gewählt wird

ich danke

gruß mona
 

Anhänge

AW: Elektrische Schwingung

Hallo Mona,

die Grafik ist sehr undeutlich, dennoch kann ich Dir einen Tipp geben.
[tex]f_0=\frac{1}{2\cdot \pi \cdot \sqrt{L\cdot C}} [/tex]
Überleg mal, wie sich L verhalten muss, wenn sich die Frequenz um das vierfache verringert. L steht unter der Wurzel und im Nenner. Ähnliches Verhalten hast Du sicher auch bei Aufgabe 1, kann aber leider den Kapazitätswert von C nicht erkennen.
 
AW: Elektrische Schwingung

Hallo Mona,

also steigt die Kapazität von 5pF auf 20pF an. Das entspricht einer Erhöhung der Kapazität um das Vierfache.

Da C ebenfalls unter der Wurzel im Nenner steht, sinkt die Resonanzfrequenz um den Faktor
[tex] \sqrt{4}[/tex] also um Faktor 2.

Verstanden?
 
AW: Elektrische Schwingung

Hallo Martin

also wenn ich das richtig verstanden habe ist es bei beiden aufgabe A


gruß mona
 
AW: Elektrische Schwingung

Nein Mona,

bei Aufgabe 2 ist d richtig.
Die Frequenz soll um Faktor 4 erniedrigt werden also muss L unter der Wurzel und unter dem Bruchstrich um das 16fache erhöht werden. Das ist jetzt die Umkehrung zur ersten Aufgabe.
Tipp einfach mal Werte in die obige Formel einsetzen und probieren, dann wird es klar.

Bei Fragen einfach wieder posten.
 
AW: Elektrische Schwingung

hallo Martin

ich danke Dir habe noch eine frage

Wenn wir in einer Schaltung von einer Spule die Induktivität vergrößern
wollen,so

a) ziehen wir die Spule etwas auseinander

b) bringen wir in die Spule ein Kern

c) vergrößern wir die Anzahl der Windungen

ich weiß nicht ob das ein Fangfrage ist also a ist falsch das weiß ich

b wenn wir in der spule ein kern einbringen ist in gewisser maßen richtig wenn da stehen würde eisen kern dann b.Aber ich weiß auch das wenn man die Anzahl der Windung erhöht richtig ist

gruß mona
 
AW: Elektrische Schwingung

Ja Mona,
da bin ich Deiner Meinung und sage ebenfalls c!

Denn ein Kern ist ziemlich relativ, man könnte ja eine diamagnetischen Kern (z.B. Wismut) einschieben, dann würde sich die Induktivität sogar verkleinern.
 
AW: Elektrische Schwingung

hallo Martin

habe noch eine frage

Spule A besitz 3mal mehr windung als spule b.Alle anderen eigenschaften sind gleich.Die Induktivität von A ist gegenüber B

ist es richtig 3mal größer


gruß mona
 
AW: Elektrische Schwingung

Nein Mona,

diesmal nicht.

Du solltest Dir am besten zuerst diese Formel ansehen.

Für eine Zylinderspule gilt
[tex] L=N^2\cdot \frac{\mu_0\cdot\mu_r\cdot A}{l}[/tex]

Für andere Spulenarten z.B. Ringspulen gilt
[tex] L=N^2\cdot \frac{\mu_0\cdot\mu_r\cdot A}{2\pi\cdot r}[/tex]

Aber alle Spulenarten haben eins gemeinsam, die Windungszahl [tex] N [/tex] geht quadratisch in die Berechnung der Induktivität ein. Also Mona, um wie viel erhöht sich die Induktivität wenn sich die Windungszahl [tex] N [/tex] verdreifacht?
 
Top