Elektrische Antriebe 20.01.2013

Dieses Thema im Forum "DAA Technikum" wurde erstellt von michl84, 15 Jan. 2013.

  1. Hallo zusammen!

    Schreib am 20.01.2013 elektrische Antriebe.

    Ich bearbeite gerade die Prüfung vom 4.11.2012 von "Elektrische Antriebe". Hat schon jemand Ergebnisse? Wäre super, wenn die jemand hochladen könnt!

    Danke!

    Max
     
  2. AW: Elektrische Antriebe 20.01.2013

    Hi,

    schau mal hier rein, da stehen einige.

    http://www.techniker-forum.de/elektrotechnik-30/elektrische-antriebe-am-04-11-2012-a-79149-3.html

    Gruß
     
  3. AW: Elektrische Antriebe 20.01.2013

    Hallo zusammen,

    da habe ich auch gleich noch eine Frage zur Musterklausur Aufgabe 3
    zum Schluß soll noch Drehzahl bei Ue=350V berechnet werden.

    In der Musterlösung sieht das so aus:

    \frac{I_E}{I*_E}=\frac{1,5 A}{1,31 A}=1,14

    => \frac{\Phi_N}{\Phi*}=1,05 (aus Normalkennlinie)

    => n*=n_N\cdot \frac{\Phi_N}{\Phi*}=  1500 \  min^{-1} \cdot 1,05 = 1575\  min^{-1}

    Das wird aber nur bei der Musterlösung/Musterklausur so gerechnet. Im Lernmodul (S.66/S.121 Lösung Aufgabe 13) und in alten Prüfungen haben ich immer diese Rechenweise gesehen.

    \frac{I*_E}{I_E}=\frac{1,31 A}{1,5 A}=0,87

    => \frac{\Phi*}{\Phi_N}=0,95 (aus Normalkennlinie)

    => n*=n_N\cdot \frac{\Phi*}{\Phi_N}= 1500 \ min^{-1} \cdot \frac{1}{0,95}  = 1579\ min^{-1}

    Das Ergebnis weicht jetzt nicht weit voneinander ab, da die Kurve an der Stelle "relativ" linear verläuft, das kann aber an einer anderen Stelle sehr viel mehr ausmachen.

    Kann mich jemand aufklären warum dort unterschiedlich gerechnet wird?

    Gruß
     
  4. AW: Elektrische Antriebe 20.01.2013

    Hallo zusammen,

    erstmal @ culinaris: ist mir auch aufgefallen, dass da unterschiedlich gerechnet wird. Meine vermutung ist, dass von beiden Skalen (x-Achse und Y-Achse) der Kehrwert genommen wurde und somit der Graph auch wieder stimmt.


    Nun eine Frage von mir.

    Das ist die Aufgabe 3 aus der Prüfung vom 22.08.10 (also vor 2,5 Jahren :)

    Das habe ich so im Forum gefunden, kann mir da jemand weiterrechnen?
    für mich ist das nicht so ganz klar wie es da weiter geht.

    http://www.techniker-forum.de/pruef...maschinen-elektrotechnik-22-08-a-57436-3.html
     

Diese Seite empfehlen