Einzelne Schraube durch n-Schrauben ersetzen

Dieses Thema im Forum "Technik" wurde erstellt von Frederik, 11 Dez. 2012.

  1. Hi Forum,

    beim Konstruieren eines Bauteils kam mir vorhin ein Gedanke.

    Ich wollte eine M30 Schraube gegen vier Schrauben ersetzten.
    Da ich keine lust hatte, eine ganze Schraubenverbindung zu berechnen, versuchte ich einfach den Querschnitt konstant zu halten.

    Also:
    A_1=A_2

    \pi  \frac{D^2}{4} =n(\pi \frac{d^2}{4} )

    \Rightarrow  d=\frac{|D|}{\sqrt{n} }
    bzw
    \Rightarrow d=-\frac{|D|}{\sqrt{n} }

    \frac{D^2}{n} \geq 0

    n≠0


    Bis hier nichts großartiges. Ich habe mich nur gewundert, warum mir diese Gleichung nicht bekannt vorkommt.
    Hab ich die bisher überlesen?

    Ist meines Erachtens nach eine gute Näherung...

    Was meint ihr?

    Gruß Freddy
     
  2. AW: Einzelne Schraube durch n-Schrauben ersetzen

    Hallo Frederik

    So einfach ist das leider doch nicht.

    In der Praxis ist es doch eher so, dass die größere Schraube eine bessere Haltekraft hat, als die vier kleinen Schrauben.
    Das fängt bei der Gewindetiefe an und hört bei dem Anzugsmoment auf.
    Ich habe auch ganz schwach aus dem Flugzeugbau, z.B., dass man beim Ausweichen auf kleinere Dm und mehrere Schrauben einen Zuschlag rechnen musste.
    Das hing, glaube ich, mit der Gewindereibung zusammen.
    Aber wenn du meinst, dass das der große Wurf ist, fertige doch mal einige Muster und lass die mal langziehen.
    Ich glaube, da ist noch einiges in Sachen Formstabilität, Goemtrische Begrenzungen und wirtschaftliches FErtigen zu klären.

    Gruß
    Rochus
     
  3. AW: Einzelne Schraube durch n-Schrauben ersetzen

    Hi Frederik,
    ich bin kein Maschinenbauer,
    aber ich weiss, dass man SICHER einen Zuschlag braucht:
    Bei mehreren Schrauben ist NICHT unbedingt sichergestellt, dass alle EXAKT gleich belastet werden;
    die höher belasteten würden zuerst versagen und dann die restlichen.
    Den Querschnitt mit 4. Wurzel aus n zu erhöhen,
    scheint mir angemessen.

    Allerdings vereinfacht die Aufteilung auf mehrere Schrauben oft die Konstruktion,
    indem man nur geringere Bauteilsteifigkeiten benötigt:
    Z.B. einen Flansch mit nur EINER Schraube zu konstruieren,
    wäre wohl recht aufwändig!
     
    #3 derschwarzepeter, 12 Dez. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 12 Dez. 2012
  4. AW: Einzelne Schraube durch n-Schrauben ersetzen

    Danke für die bisherigen Meinungen.

    Ist für mich auch eher als erster Auslegungs-Ansatz zu sehen.
    Wie gesagt, ich war gestern zu "faul", noch eine Schraubenberechnung durchzuführen.
    Wer das schon gemacht hat weiß, das sich so eine Berechnung hinziehen kann.

    Ich lasse das am we mal durchs FEM laufen.
    Ergebnisse poste ich dann.


    Gruß

    Freddy
     

Diese Seite empfehlen