Einstellungstest als Beamter des mittleren technischen Dienstes

In der Einladung wurde auf einen Test (60 min.) hingewiesen. Was wird da abgefragt, wie kann ich mich darauf vorbereiten? Gibts da was im Internet dazu? Hat jemand einen guten Link für mich? DANKE
 
AW: Einstellungstest als Beamter des mittleren technischen Dienstes

Möglicherweise kommt der sog. Mikado-Test zur Anwendung.
 
AW: Einstellungstest als Beamter des mittleren technischen Dienstes

Was kommt noch so in dem Test vor (jetzt mal im Ernst)???
 
AW: Einstellungstest als Beamter des mittleren technischen Dienstes

Als was hast du dich denn beworben, bzw. für was machst du denn den Test?
 
AW: Einstellungstest als Beamter des mittleren technischen Dienstes

Technischer Obersekretäranwärter, Eichbehörde
 
AW: Einstellungstest als Beamter des mittleren technischen Dienstes

Mußt Du da in den Vorbereitungsdienst?

Wollte mich auch vor kurzem auf eine Stelle als Gewerbeobersekretär bewerben, Auskunft des Arbeitgebers war das ein 18 Monatiger Vorbereitungsdienst notwendig wäre. Natürlich zu Anwärterbezügen (bei mir ca. 800€)!!!

Voraussetzung die Stelle zu bekommen war eine abgeschlossene Techniker- oder Meisterausbildung, habe mich damals schon gefragt wer sich auf sowas einläßt.
 
AW: Einstellungstest als Beamter des mittleren technischen Dienstes

Ich müsste 12 Monate in den Vorbereitungsdienst. In diesem Zeitraum würde ich dann Bezüge von ungefähr 950€/ Monat (wenn ich richtig informiert bin) bekommen.
 
AW: Einstellungstest als Beamter des mittleren technischen Dienstes

Als ich dermaleinst vor dem Angebot der damaligen Bundespost (Fermeldeamt) stand, nach abgeschlossenem Ingenieurstudium etwa halb so viel wie ein LKW-Fahrer zu verdienen, machte ich zunächst mal den LKW-Führerschein ...

Im Nachhinein muss ich sagen, wäre der Beamtenstatus wohl meinem Leben möglicherweise besser bekommen, als die Selbständigkeit. Vielleicht aber auch nicht.

Zumindest die Abfindungen der Mitarbeiter, die unmittelbar vor der Privatisierung ausgeschüttet wurden, um die junge Aktiengesellschaft von Löhnempfängern zu befreien und somit aufgebübscht zur Börsenbrautschau zu kommen, hätte dieses kärglich anmutende Einstiegssalär bei weitem überkompensiert.

Wie ich allerdings psychisch mir der Situation klargekommen wäre, mich lebenslang mit meinem Kollegen zu streiten, wie die drei Lötstellen, die in der Woche ausgeführt werden sollen, untereinander aufzuteilen wären, kann ich nicht sagen. Vielleicht hätte ich ein Burnout-Syndrom bekommen und wäre mit 35 in vorzeitigen Ruhestand bei nahehezu gleichbleibenden Bezügen versetzt worden wie einer meiner Bekannten.

Solche Chancen muss man sich eben mit niedrigen Einstiegsentlohnungen erwerben.
 
AW: Einstellungstest als Beamter des mittleren technischen Dienstes

Hi MK81,

da aktuell wieder eine Stelle offen ist, wollte ich fragen ob du dich beworben hast ?

Wenn ja, wie war der Test und hast du die Stelle bekommen/angenommen? ;)

Gruß
 
AW: Einstellungstest als Beamter des mittleren technischen Dienstes

Hallo Scare01,

vielleicht kann ich was dazu beitragen. Hatte mich 2011 auch auf eine Ausbildung im mittleren eichtechnischen Dienst beworben, die Stelle bekommen und Ende 2012 den Vorbereitungsdienst abgeschlossen. :)

Zum Test selbst, du solltest natürlich ein wenig über das Eichwesen Bescheid wissen, sowie Messgrößen für Temp., Volumen, Gewicht etc. und wie können diese Größen ermittelt werden (Messgeräte), SI Einheiten und deren Ableitung.
Das ist an was ich mich dunkel erinnern kann.:)

Denke aber, dass die Tests in jedem Bundesland unterschiedlich sind, da die Behörden Landesbehörden sind und jedes Bundesland eine eine Verordnung zur Ausbildung hat.

Grüße und viel Glück
 
AW: Einstellungstest als Beamter des mittleren technischen Dienstes

Hi nasi,

erst einmal vielen Dank für die Informationen!
Generelle Frage: Gefällt dir dein Job und war es eine gute Entscheidung in den Beamtendienst einzutreten? ;)
Wie läuft der Vorbereitungsdienst in etwa ab und wie sieht es hier monetär aus ?
 
P

Phonix22

Gast
AW: Einstellungstest als Beamter des mittleren technischen Dienstes

Für den mittleren technischen Dienst reicht eine abgeschlossen Berufsausbildung!
Wer da sollte maximal der Stoff 11. Klasse reichen aber nicht irgendwelche Ableitungen...

Ich würde mir das sehr gut überlegen, wenn Beamter, dann würde ich ne Ausbildung für den gehoben technischen Dienst machen...

Gibt auch dort Angebote für 3 Jahre...

Aufstiegchancen stehen viel höher Anfang's A9, dann A10 automatisch A11 und A12 sind Möglich zu erreichen.
Mit'n Uni Abschluss bzw. Master kommt man erst mal bei A 13 an.
Und mittlere Dienst wäre glaube ich A8 und bei A9 wäre dann schon total Feierabend... Also nur eine Ebene höher...

Grundsätzlich sollte man sich als SGT fragen, ob es Sinn macht in den öffentlichen Dienst zu gehen!
 
B

Benutzer195328

Gast
Ich hole mal dieses Uralte Thema wieder hoch!

Ich befinde mich zur Zeit im Vorbereitungsdienst für die Laufbahngruppe 1 im 2. Einstiegsamt (ehem. mittlerer Dienst).
Ich trat den Vorbereitunsdienst bei einer der 5 Bezirksregierungen in NRW an, in der Arbeitsschutzverwaltung (ehem. Gewerbeaufsicht), bin also Landesbeamter (im Moment auf Widerruf).
Finanziell war es von einem 3-Schicht Zerspanungsmechaniker schon ein Ordentlicher Rückschritt.
Zur Zeit bekommt der mittlere Technische Dienst in der Vorbereitungszeit ca. 1600€ überwiesen. Davon muss noch die Krankenversicherung bezahlt werden. Diese sind von der Einstufung der Privaten Krankenversicherung abhängig (80€ - 130€) oder auch ob man weiter in der GKV (ca. 270€) bleibt.
Nach der Anwärterzeit beginnt man je nach Einstufung bei ca 2000€ netto abzgl. Krankenversicherung.

Zum Vorbereitungsdienst in der Arbeitsschutzverwaltung kann ich bis jetzt folgendes sagen:
Man muss wieder die "Schulbank" drücken. Man durchläuft 15 Wochenseminare und muss vier Klausuren, eine Fachpraktische Arbeit schreiben und eine mündlichen Prüfung ablegen.
In den Praxisabschnitten durchläuft man die verschiedenen Dezernate in der Arbeitsschutzverwaltung und wird extrem Häufig zu Außendiensten in die Verschiedensten Betriebe mitgenommen.

Bis jetzt kann ich sagen, dass ich diesen Schritt keinesfalls bereut habe und ihn immer wieder gehen würde.

Ich hatte unzählige Bewerbungen geschrieben, hatte 19 Vorstellungsgespräche und immer wieder die Aussage: "Ich sei zu Jung oder zu Unerfahren"
Ich Persönlich habe die Erfahrung gemacht das der Maschinenbau-Bereich extrem überlaufen ist und viele studierte auch Arbeiten unter ihrem Bildungsstand annehmen (Schichtleiter oder Vorarbeiter) und es für mich persönlich extrem schwierig war aus meiner Weiterbildung was Konstruktives zu machen.


Falls Fragen zu dem Thema bestehen könnt ihr mich gerne anschreiben.
 
B

Benutzer195328

Gast
Auf der Internetseite der jeweils zuständigen Behörde.
In NRW sind es beispielsweise die 5 Bezirksregierungen Detmold, Münster, Düsseldorf, Köln und Arnsberg.

In NRW ist die Arbeitsschutzverwaltung den Bezirksregierungen angegliedert, in Niedersachsen ist es beispielsweise noch eine eigenständige Behörde
 
Top