Einsendeaufgaben MET04

Dieses Thema im Forum "Elektrotechnik" wurde erstellt von Steffen71, 9 Nov. 2007.

  1. Hallo Leute!
    Habe hier mal meine Rechenaufgaben der Einsendeaufgaben von MET04 als Anhang eingestellt. Ich bin mir bei diesen Aufgaben überhaupt nicht sicher und wollte mal fragen, ob jemand mal diese Aufgaben kontrollieren könnte.
    Vielleicht lieg ich ja gar nicht soweit daneben.
    Die Aufgabenstellung sind im Anhang auch beigefügt.
    mfg steffen
     

    Anhänge:

  2. AW: Einsendeaufgaben MET04

    Hallo Steffen71,

    ich konzentriere mich mal zuerst auf Afugabe 2.

    Wie bist du zu dieser Formael gekommen?

    U_{0}=\frac{\Delta R}{R}\cdot U  :eek:

    Auch wenn bei dir Delta R = 2 Ohm ist. Du änderst doch immer nur den Wert eines DMS.

    Ich komme auf eine ganz andere Formel:
    1.) U_{1} = \frac{R + \Delta R}{R + \Delta R + R}\cdot U

    2.)U_{2} = \frac{R}{R + \Delta R + R}\cdot U

    3.)U_{12} = U_{0} = U_{1}-U_{2}=\frac{R+ \Delta R}{R + \Delta R + R}\cdot U - \frac{R}{R + \Delta R + R}\cdot U

    U_{12} =U \cdot \frac{\Delta R}{2R+ \Delta R}

    Somit komme ich auf eine Brückenspannung von 19,967mV ! :oops:
     
  3. AW: Einsendeaufgaben MET04

    Hi Anubis!
    Vielen Dank für die Erklärung der Aufgabe 2. Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, gilt bei Uo=o R1(DMS1) und R2 als reine Reihenschaltung,
    genau wie R3 und R4(DMS2) eine Reihenschaltung bilden. Jetzt verstehe ich auch die entstehung der Formel.
    mfg steffen
     
  4. AW: Einsendeaufgaben MET04

    Hallo Steffen71,

    also eigentlich bestehen die beiden Brückenhälften aus je einem Spannungsteiler. Die ersten beiden Formeln sollten dir eignetlich auch sehr bekannt vorkommen (Stichwort unbelasteter Spannungsteiler).
     
  5. AW: Einsendeaufgaben MET04

    Hi Anubis!
    Vielen Dank für die Antwort!
    Meine ausführliche Formel sieht jetzt so aus:

    Uo=U*(R1+∆R)*(R4+∆R)-R2*R3 / (R1+∆R+R2)*(R3+R4+∆R)

    Uo=19,966mV

    War denn der Gedankengang richtig!
    mfg steffen
     
  6. AW: Einsendeaufgaben MET04

    Hallo Steffen71,

    in der Aufgabenstellung steht doch etwas von symetrischer Brücke und Ausschlagverfahren. Damit ist doch R1=R2=R3=R4=300Ohm.

    Somit kannst du meine letzte Fomel direkt anwenden.

    U_{12}=U \cdot \frac{\Delta R}{2R+\Delta R}

    Diese Formel ließe sich sogar noch etwas vereinfachen. Da [Mimetex kann diese Formel nicht rendern]
     
  7. AW: Einsendeaufgaben MET04

    Hi Anubis!
    Ich werde auf jeden Fall Deine Formel anwenden. Mir ging es jetzt noch mal darum, ob ich die Erstellung der Formel kapiert habe.
    Vielen Dank noch mal!
    mfg steffen
     
  8. AW: Einsendeaufgaben MET04

    Hallo,
    Aufgabe 1 habe ich genauso (minimal andere Zahlen) bis auf den relativen Anzeigefehler.
    Ungünstigste Bedingung ist doch Messwert 100° bei Leitertemperatur 45°.
    Dann verschiebt sich bei meinen Zahlen der Wiederstandswert von 138,5 Ohm auf 139,12 Ohm, was laut Tabelle ~101,8° entspricht.
    Das wäre dann ein relativer Fehler von 1,8% und damit zu hoch.
    Mal sehen ob es als "richtig" bewertet wird....

    Gruß
    Alex
     

Diese Seite empfehlen