Einsendeaufgabe1 SIN02

Dieses Thema im Forum "Automatisierung" wurde erstellt von Buendner, 23 Jan. 2013.

  1. Hallo zusammen

    Kann mir jemand bei dieser Aufgabe helfen? Habe den totalen hänger.http://i.tfcdn.de/images/techniker-forum/smilies/sad.gif

    Wäre sehr Dankbar....

    Grüsse Sandro

    Aufgabenstellung:

    Die Verpackungsstation für Flaschen aus Lektion 5 (Seite 61, Abb. 5.1 soll umgeschaltet werden (siehe Technologieschema in Abb E.1). Es soll nun nicht die Befülleinheit auf die Positionen 1-3 verfahren können, sondern der Zylinder zum Längsverschieben 1A1 soll die Palette entsprechend in drei Positionen verschieben. Über die magnetischen Näherungsschalter B1 –B3 und den Permanentmagneten am Kolben werden die jeweiligen Positionen gemeldet. Dabei ist an die Genauigkeit der Positionierung keine große Anforderung zu stellen. Die hier nicht dargestellte Befülleinheit ist über der stationären Einfüllstelle fixiert. Die Kolbenstange des Zylinders 2A1 ist während des Abfüllvorganges fest mit dem Tablett verbunden. Sind alle Flaschen eingefüllt, wird das Tablett entnommen und ein neues eingelegt. Dieser Vorgang ist in der Aufgabenlösung nicht zu berücksichtigen. Folgende Aufgaben sollen zu dieser Anlage bearbeitet werden:

    a) Es soll der elektromagnetische Schaltplan erstellt werden. Für die Kolbenbewegungen zur Tablettverschiebung ist die Möglichkeit der Geschwindigkeitssteuerung vorzusehen. Zudem ist der Pneumatikteil mit einer Anlage EIN – AUS zu versehen. Die Zylinderkolben dürfen erst bei einem einstellbaren Druckwert in der Anlage verfahren. Der Schaltplan mit den notwendigen Elementen ist zu entwerfen.

    b) Durch die einzufüllenden Flaschen wird ein Zählimpuls erzeugt. Auf dieser Basis ist ein Schaltwerk mit Ringzähler (siehe Abb. 5.21) mit zusätzlichen Funktionsbausteinen zu entwerfen, der bei jedem Zählimpuls ein Signal zum sachgerechten Verfahren der Zylinderkolben ausgibt. Die Bewegungsfolge des Tabletts ist dem Technologieschema zu entnehmen. Die Zählimpulse werden nur an den Ringzähler weitergegeben, wenn ein zusätzliches EIN-Signal am Schaltwerk ansteht. Der Ringzähler ist ebenso mit einem Eingang für das Rückstellsignal ausgestattet. Die Lösung dazu soll das vollständige Schaltwerk bis zur sachgerechten Erzeugung der Signale für die elektropneumatischen Schaltventile enthalten.

    Im Anhang dann die Zeichnung des Technologieschemas. http://i.tfcdn.de/images/techniker-forum/misc/paperclip.png Miniaturansichten angehängter Grafiken http://www.techniker-forum.de/attachment.php?attachmentid=3726&stc=1&thumb=1&d=1324983904
     

Diese Seite empfehlen