Einfluss Differenzwiderstand auf CMR eines OPVs

Hi,
ich möchte die CMR eines gegebenen OPVs (einfacher Differenzverstärker) berechnen, soweit nicht das Problem. Nun ist allerdings ein Widerstand parallel zu den Eingängen des OPVs geschaltet (also ein paralleler Widerstand zum Differenzwiderstand). Hat dieser einen Einfluss auf die CMR?

Vielen Dank
 
AW: Einfluss Differenzwiderstand auf CMR eines OPVs

speziell geht es um die Schaltung:
OPV_rd.png
durch die unsymmetrie zwischen R5 und R6 liegt ja am invertierenden und nicht invertierenden Eingang nicht die gleiche Spannung an. Welchen Einfluss hat R10 hierbei auf das CMR?
 
AW: Einfluss Differenzwiderstand auf CMR eines OPVs

Die Differenzspannung zwischen + und - Eingang sinkt durch den Widerstand, also scheinbar bessere CMR.
Allerdings hilft die scheinbar bessere CMR nichts, da durch den Widerstand auch ein eventuelles Nutzsignal abgeschwächt wird,
so dass man am Ende schlechter als ohne dasteht. Warum macht wohl niemand da einen Widerstand rein außer dir?

Insgesamt ist die gezeigte Schaltung falsch, da keine Gegenkopplung da ist oder soll das nur als Komparator dienen.
 
AW: Einfluss Differenzwiderstand auf CMR eines OPVs

Alles klar (... und wenn ich + und - kurzschließe hab ich das beste CMR, wäre ja doch irgendwie sinnfrei ;))
Vielen Dank für die Antwort :) Die Schaltung soll wohl nur Symbolcharakter haben, deshalb keine Gegenkopplung.

Einen feinen Sonntag und beste Grüße
 

Jobs

Jobmail abonieren - keine Jobs mehr verpassen:

Top