Hallo, ich muss für mein Studium einen 3-stufigen Teleskopzylinder konzipieren. Als Vorgabe habe ich die Werte: Hubhöhe = 1500mm, Hebekraft = 120kN und einen Druck von 150 Bar. Ich habe mir überlegt, dass die wirksame Kolbenfläche aus insgesamt 3 Flächen besteht; 2 mal eine Kreisringfläche und eine "normale" Kreisfläche der jeweiligen Kolben. Jetzt muss ich die notwendigen Wandstärken und dafür auch die Durchmesser berechnen. Ich kenne die Formel D=[tex] \sqrt{(F*400)/(p*\pi) } [/tex] für den Durchmesser und die Bockwurstformel für die Wandstärke. Die notwendige Fläche zum Aufbauen von 120kN habe ich mit 8000mm^2 berechnet. Jetzt frage ich mich, wie ich die Fläche auf die 3 Kolben aufteilen kann, damit ich auf die 3 Einzeldurchmesser komme. Und bei der Bockwurstformel [tex] s=(p*D)/(2*\sigma zul) [/tex] frage ich mich, ob ich diese Formel auch für Kreisringflächen anwenden kann. Da fehlt ja quasi dann was vom Durchmesser. Wäre super, wenn mir da jemand bei helfen kann oder gute Lektüre kennt. Liebe Grüße
 
Hallo, ich muss für mein Studium einen 3-stufigen Teleskopzylinder konzipieren. Als Vorgabe habe ich die Werte: Hubhöhe = 1500mm, Hebekraft = 120kN und einen Druck von 150 Bar. Ich habe mir überlegt, dass die wirksame Kolbenfläche aus insgesamt 3 Flächen besteht; 2 mal eine Kreisringfläche und eine "normale" Kreisfläche der jeweiligen Kolben. Jetzt muss ich die notwendigen Wandstärken und dafür auch die Durchmesser berechnen. Ich kenne die Formel D=[tex] \sqrt{(F*400)/(p*\pi) } [/tex] für den Durchmesser und die Bockwurstformel für die Wandstärke. Die notwendige Fläche zum Aufbauen von 120kN habe ich mit 8000mm^2 berechnet. Jetzt frage ich mich, wie ich die Fläche auf die 3 Kolben aufteilen kann, damit ich auf die 3 Einzeldurchmesser komme. Und bei der Bockwurstformel [tex] s=(p*D)/(2*\sigma zul) [/tex] frage ich mich, ob ich diese Formel auch für Kreisringflächen anwenden kann. Da fehlt ja quasi dann was vom Durchmesser. Wäre super, wenn mir da jemand bei helfen kann oder gute Lektüre kennt. Liebe Grüße
Mit welchem Sicherheitsfaktor willst du denn den Zylinder auslegen/dimensionieren?
 
Schau dir da mal an, dort werden Grundlagen erklärt - sogar mit Video 😉

Jetzt frage ich mich, wie ich die Fläche auf die 3 Kolben aufteilen kann, damit ich auf die 3 Einzeldurchmesser komme.
Wie willst du die aufteilen?
Was passiert, wenn die Flächen gleich groß sind? Und macht das Sinn?

Und nur fürs Prinzip: Wenn du weißt, welche Fläche du benötigst, solltest du auch ohne große Formelsammlung ausrechnen können, wie ein die Kreisringe dimensioniert werden. Der ganze Spass hängt nämlich von was Bestimmten ab.

Und bei der Bockwurstformel [tex] s=(p*D)/(2*\sigma zul) [/tex] frage ich mich, ob ich diese Formel auch für Kreisringflächen anwenden kann.
Was hat die Formel mit der Kreisringfläche zu tun?
 
Top