Einfache Umsetzung einer kabelosen Übertragung im Haushalt.

Servus,

ich wollte mal die Frage in die Runde werfen, ob jemand eine Idee hätte für eine relativ störungsfreie und zuverlässige Übertragungsart die nicht vom Wlan/Handy etc gestört werden kann. (Kabellos bitte) ;)

Übertragen werden nur Datenpackete von relativ kleiner Größe, jedoch im regelmäßigen Abständen.

Danke schonmal.

Gruß
 
AW: Einfache Umsetzung einer kabelosen Übertragung im Haushalt.

eine relativ störungsfreie und zuverlässige Übertragungsart die nicht vom Wlan/Handy etc gestört werden kann. (Kabellos bitte)

Trommel - für kleine Datenpakete (warum werden "Pakete" eigentlich mit einem einfachen "k" geschrieben, obwohl das Verb "packen" mit "ck" geschrieben wird ?) sehr günstig.
 
AW: Einfache Umsetzung einer kabelosen Übertragung im Haushalt.

...warum werden "Pakete" eigentlich mit einem einfachen "k" geschrieben, obwohl das Verb "packen" mit "ck" geschrieben wird ?...
[OT]
Weil das K im Wort "packen" härter und kürzer gesprochen wird und deshalb zu "kk" wird, als das K im Wort "Paket" - daher nur ein "K". Irgendwann wurden dieser Buchstabendoppel zu "ck". Und "Packet" sieht einfach doof aus - wüsste man auch nicht, ob's dann deutsch oder englisch gemeint ist.
[/OT]
 
AW: Einfache Umsetzung einer kabelosen Übertragung im Haushalt.

Ob und wie das Wort nun geschrieben ist, bleibt Sache der deutschen Rechtschreibung und ist hier denke ich nicht die Frage ;)
Eine einfache Umsetzung bietet meiner Meinung nach die Komplettlösung von www.efm.de, diese ich ebenfalls bei mir installiert habe. Bisher läuft alles einwand- und störungsfrei.

Über wieviele Etagen geht es denn?
 

Jobs

Jobmail abonieren - keine Jobs mehr verpassen:

Top