Eigene Zentriereinrichtung

Seid gegrüßt!


Ich habe ein kleines Problem. Ich suche für eine Zentriereinrichtung eine rein mechanische Lösung. Dabei schien mir der weg über 2 Federn als sehr sinnvoll. Allerdings sind die zu Absolvierenden Wege so groß, und im Gegensatz muss die Feder trotzdem sehr schwach sein um das Ergebnis nicht zu verfälschen, dass ich keine geeigne Feder in irgendwelchen Katalogen finde. Ich habe mal eine Skizze gemacht, damit ihr wisst von was ich spreche.
Unbenannt-1.gif
Der Schlitten s soll immer in der Mitte zwischen b1 und b2 sein, wobei b1 fest montiert ist und sich nicht bewegt. während b2 den weg d1 absolviert, vorwärts wie rückwärts. Der Abstand von b1 wie auch von b2 zum Schlitten s ist 59mm, ließe sich aber durch Hülsen etc. verkleinern. Der Weg d1 ist 210mm, der Durchmesser von s ist 10, dessen masse vielleicht so maximal 20g, die dicke von b1=b2=3mm. Meiner Theorie nach hatte ich je eine Feder zwischen b1 und s wie b2 und s geschalten, die den schlitten immer zentriert gehalten hätten. Aber Federn für diesen Zweck gibt es so richtig nicht, zumindets habe ich keine gefunden.
Und nun habe ich Probleme eine zweite Lösung zu finden, die mir die Zentrierung bringt. Kann mir irgendwer bitte auf die Sprünge helfen? WÄre wahnsinnig dankbar dafür! :)
 
AW: Eigene Zentriereinrichtung

Hallo!

Welche Kräfte wirken denn auf den Schlitten, um ihn aus der Mitte zu bewegen?
Vier kräftige Magnete die jeweil zwischen b1-s und s-b2 auf Abstoßung montiert sind, würden das schon machen. Zwei Gummibänder auf Zug gingen doch auch!
 

Jobs

Jobmail abonieren - keine Jobs mehr verpassen:

Top