EGRU am 27.01.2013

Dieses Thema im Forum "DAA Technikum" wurde erstellt von plaimax, 7 Jan. 2013.

  1. Hallo zusammen,

    wer schreibt noch am 27.1 EGRU ?
     
  2. AW: EGRU am 27.01.2013

    Ich bin dabei, mal schaun wie es so wird!
     
  3. AW: EGRU am 27.01.2013

    Jo, ich muss da leider auch ran. Irgendwie stelle ich mich etwas doof an beim Suchen der alten Prüfungen. Ich habe da grad nur 3 mit Lösungen gefunden. Hat irgendwer mehr zum Üben?

    Gruß

    Günni
     
  4. AW: EGRU am 27.01.2013

    Die Lösungen findest du meistens in den einzelnen EGRU Themen.

    Einfach nach EGRU und dem Datum der alten Prüfung suchen. :idea:



    Kann dir noch ein paar Aufgaben schicken wenn du willst.
     
  5. AW: EGRU am 27.01.2013

    Hallo plaimax,

    danke für die Antwort. Ich werde heute nochmal intensiv nach deiner Anleitung nach Prüfungen und Lösungen suchen. Falls Du Zeit hast, kannst Du mir natürlich die Prüfungen mal zukommen lassen, die Du noch hast. Ich weiß bloß nicht, ob das mit PN bei mir funktioniert - ich habe noch keine PN erhalten.

    Gruß

    Günni
     
  6. AW: EGRU am 27.01.2013

    kann mir auch jemand prüfungen schicken?
    grüße
    Monika
     
  7. AW: EGRU am 27.01.2013

    Bin auch dabei, was kommt bloss dran? Hat jemand umgestellte Formeln für die Widerstände beim Subrahierer die auch sicher stimmen. Hab hier schon zwei verschiedene gefunden was mich etwas verunsichert...
     
  8. AW: EGRU am 27.01.2013

    Ich bin auch dabei zum ersten Mal. Hoffen wir mal das alles klappt.

    Zum Subtrahierer hab ich diese Formeln genommen:

    subtrahierer.JPG

    Wer schreibt noch alles in Heilbronn?

    Grüßle
     
  9. AW: EGRU am 27.01.2013

    Hallo zusammen,

    habe eine Frage zur Aufgabe 1, muss man bei einer Parallelschaltung z.B. vom Wirkwiderstand und Induktiver Widerstand zuerst mit dem Leitwert rechnen oder kann man sofort die Formel mit dem Scheinwiderstand nehmen?

    Nicht dass man da Punkte verliert.
     
  10. AW: EGRU am 27.01.2013

    Hallo Freunde der Nacht,

    bin hier etwas am Verzweifeln.
    Hat jemand diese Aufgabe nachgerechnet?
    prüfung.png

    Ich komme auf diese Ergebnisse:

    4.1 R2 = 3,22 kohm, R0=17,7kohm
    4.2 R3 = 500ohm nach E12 > 390ohm
    4.3 Ic4 = 6,9 mA, Ib4 = 0,0138 mA, Uce4 = 4,6V

    Ist aus dem Thread hier:
    http://www.techniker-forum.de/daa-technikum-33/egru-am-11-11-2012-a-78906-9.html

    Oberster Post! Wie kommt der Typ da auf Uce4 = 3,9V ?? Meiner Meinung nach fehlt da noch die Ube von einem der Transistoren V1 oder V2.

    Ue - Ua = Spannungsabfall an R3 + V4ce + V2be + V1be

    Uce4 = Ue - Ua - Ur3 - V2be - V1be = 4,6 V

    Korrigiert mich bitte, falls ich falsch liege
     
    #10 crazycrash, 26 Jan. 2013
    Zuletzt bearbeitet: 26 Jan. 2013
  11. AW: EGRU am 27.01.2013

    Es sind aber noch Formeln im Umlauf die anders sind... was ist richtig?
     
  12. AW: EGRU am 27.01.2013

    was meinst du genau?
     
  13. AW: EGRU am 27.01.2013

    @ crazycrash: ich komme bei der Aufgabe 4.3 auch auf eine Uce von 4,6V
     
  14. AW: EGRU am 27.01.2013

    Hi,

    sauber freut mich :), dann bin ich doch nicht so bekloppt

    Also Viel Erfolg für Morgen
     
  15. AW: EGRU am 27.01.2013

    Hi,

    komme von der Prüfung gerade. Kann sagen das sich die 2,5 Jahre Regel bestätigt hat.

    Einzigste Änderung war in Aufgabe 2. OP Nr.2 War ein Komperator. Leider habe ich ihn als addierer gehalten.

    Das wars dann mit der Note 2.

    Gruß
     
  16. AW: EGRU am 27.01.2013

    Ich konnte nur gewisse Ähnlichkeit mit der Prüfung von vor 2,5 Jahren feststellen.
    In jeder Aufgabe war die Schaltung verändert. Außer in der Letzten, da waren nur die Werte anders.

    OP 2 in Aufgabe 2 war auch ein Addierer, denke ich.
    OP 1 war in dieser Form ein Schmitt-Trigger. Der kommt allerdings in keinem DAA-Script vor und hat eigentlich auch keinen Verstärkungsfaktor, der aber angegeben war?!
    Falls die Eingänge vertauscht wurden, wäre es ein nichtinvertierender Verstärker, der aufgrund der Aufgabenstellung an der Stelle sinnvoll gewesen wäre. Ich habe dann auch mit einem nichtinvertierenden Verstärker gerechnet, weil ich sonst nie auf eine Lösung gekommen wäre..
     
  17. AW: EGRU am 27.01.2013

    Aufgabe 2

    hab ich mit nichtinverter und addierer gerechnet.

    Beim Addierer hab ich für R5=75kohm raus und Rk bei N1 hab ich geschrieben Rk=R1||R2.

    Bin halt noch immer der Hoffnung das es stimmt.

    Aufgabe 3
    Wahrheitstabelle S:
    0
    0
    0
    0
    1
    0
    1
    0

    R3=620 Ohm R2=33 kOhm

    Aufgabe 4
    4.1
    R1=382,41 Ohm
    4.2 nach E24
    R4=680 Ohm
    R3=220 Ohm
    4.3 Hab ich falsch
    R6=0,421 Ohm
    4.4
    Uce=6,4V
    Ic=1,5A
    P=9,6W

    Was habt ihr so raus?
     
  18. AW: EGRU am 27.01.2013

    Ich hab raus:
    1.1) Zges = 2,19Ohm * ej76,29°

    1.2) I = 5,48A * ej15,71°

    1.3) Ua = Ue = 12V * ej90°

    2.1) Rk = 3,33kOhm
    2.2) R5 = 75kOhm
    U2 = -10V

    3.1)
    c b a S
    0 0 0 0
    0 0 1 0
    0 1 0 1
    0 1 1 0
    1 0 0 1
    1 0 1 1
    1 1 0 1
    1 1 1 1

    3.2) R2 = 33kOhm
    R3 = 620 Ohm

    3.3) links schiebendes Schieberegister siehe LM 4 S. 40 Abb. 54b

    4.1) R1 = 382,42Ohm
    4.2) R3 = 150Ohm
    R4 = 680Ohm
    4.3) R6 = 421mOhm
    4.4) UCE = 6,568V
    IC = 1,5A
    P = 9,852W
     
  19. AW: EGRU am 27.01.2013

    Mahlzeit.
    Aufgabe 1u
    Zges 2.25 e 89.98
    Iges 5.33 e 0.02
    Ue=Ua da parrallel.
    A2
    Rk 6.67kohm
    R5 75kohm
    U2 -10V
    A3
    wahrheitstabelle wie airlebnis
    R1 33kohm nach e24 30kohm
    R2 weis ich nicht mehr
    A4
    Weiß nur noch das R6 ca 0.4ohm war und P ca 10W

    warum sollte der addierer ein komperator sein?

    Grüße
     
    #19 Maddin88e, 27 Jan. 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27 Jan. 2013
  20. AW: EGRU am 27.01.2013

    Hallo , hier meine Ergebnisse von der heutigen Egru Prüfung.

    1.1) Z= 2,25 ej 89,98 Ohm
    1.2) I= 5,3 ej0,2 A
    1.3) Ue=Ua

    2.1) Rk= 3,3kOhm
    2.2) R5= 75kOhm
    U2= -10V

    3.1) 00101111
    3.2) R3= 620 Ohm
    R2= 36kOhm

    4.1) R1= 382,4Ohm
    4.2) R3= 150 Ohm
    R4= 680 Ohm
    4.3) R6= 421mOhm
    4.4) Uce= 6,57V
    Ic=Ia= 1,5 A
    P= 9,86W
     

Diese Seite empfehlen