Effektivwert berechnen

Dieses Thema im Forum "Elektrotechnik" wurde erstellt von Liss, 16 Okt. 2007.

  1. Hey Leute,

    hab hier ne Aufgabe un ich komm einfach net auf die Lösung.. Help me :D

    Hab nen arithmetischen Mittelwert von 30V, mehr nicht, und brauch den Effektivwert.

    Is ne Aufgabe aus ner Abschlussprüfung, die mir jetzt bald bevor steht. Ich weiß, is eigentlich ne super simpel, aber ich komm einfach net drauf.

    Dank euch,
    lg, Liss
     
  2. AW: Effektivwert berechnen

    Pauschal kann ich Dir da keine Antwort gegen, du schreibst ja nicht um welche Spannungsart es sich handelt.
    Falls es sich um eine reine gleichgerichtete Sinusspannung handeln sollte, schau mal im Tabellenbuch, da gibt es einfache Umrechnungsfaktoren.
    Wäre es eine reine Gleichspannung, so wäre der Wert ja der selbe.

    Es ist also wichtig zu wissen um welche Spannungsart-form es sich handelt.
     
  3. AW: Effektivwert berechnen

    Hallo Liss,

    wie Motormensch schon gesagt hat, ohne weitere Angaben zur Art (Form) der Spannung ist die Aufgabe wohl nicht zu lösen.

    Denn:

    Der Gleichwert ist der lineare (arithmetische) Mittelwert von u=f(t) bzw. i=f(t) über eine Periode.
    --> arithmetischer Mittelwert = Gleichwert

    \overline{u} = \frac{1}{T}\int_{0}^{T} u\cdot dt


    Effektivwert ist der quadratische (geometrische) Mittelwert von u=f(t) bzw. i=f(t) über eine Periode

    \overline{u} = \sqrt{\frac{1}{T}\int_{0}^{T} u\cdot dt }


    Der Gleichwert einer reinen Wechselspannung (z.B. Sinus) ist Null.
    Da du aber einen Gleichwert von 30V hast, kann es keine reine Wechselspannung sein. Um den Effektivwert berechnen zu können benötigst du entweder den Formfaktor und den Gleichrichtwert, oder den Crestfaktor und den Scheitelwert.
     
  4. AW: Effektivwert berechnen

    Hallo Isabell,

    ja mag sein, aber das löst nicht das Problem mit dem Formfaktor oder einer Mischspannung.
     
  5. AW: Effektivwert berechnen

    Mal die komplette Aufgabe posten und alle Unklarheiten sind beseitigt :)
     
  6. AW: Effektivwert berechnen

    Hier einige Beispiele, Liss:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Scheitelfaktor
     

Diese Seite empfehlen