e-Funktion aus 3 gegebenen Formeln erstellen

Hallo Leute,

ich benötige Hilfe bei der folgenden Aufgabe.

(1) PRL=I2*RL
(2) RL= RKalt*(1+[tex]\alpha [/tex]*[tex]\Delta [/tex]T) ( Für [tex]\Delta T[/tex] geht auch PRL*R​th)
(3) I=[tex]\frac{U}{(R_{i} *R_{L}) } [/tex]

Mir ist alles bekannt bis auf RL und Ri. Die Aufgabe ist es eine Funktion zu erstellen RL​=f(Ri)

Es soll eine Funktion 3. Greades herauskommen. Ich bekomme das aber i-wie nicht auf die reihe.

lg
Laura
 
AW: e-Funktion aus 3 gegebenen Formeln erstellen

Möglicherweise soll hier eine Differentialgleichung aufgestellt werden.

Gibt es eine vollständige Aufgabenstellung dazu ?
 
AW: e-Funktion aus 3 gegebenen Formeln erstellen

Ich sehe das so:

Es handelt sich um eine Reihenschaltung aus einer idealen Spannungsquelle mit U=20V, einem einstellbaren Widerstand Ri und einem temperaturabhängigen Widerstand RL.

Bei dem temperaturabhängigen Widerstand ist noch der Wärmewiderstand angegeben von 5K/W sowie die Temperaturkonstante alpha zur Basis 25°C.

Tricky wird das ganze durch die Rückwirkung der Temperatur auf den temperaturabhängigen Widerstand RL.

Die Leistung ist im Quadrat vom durchfliessenden Stom abhängig - die Temperatur von der Leistung und der Widerstand von der Temperatur. Der Widerstand beeinflusst dann wiederum den durchfliessenden Strom.

Klarer Fall für einen DGL-Ansatz !
 
AW: e-Funktion aus 3 gegebenen Formeln erstellen

Okay hört sich spannend an =) Und wie macht man so etwas? Ich brauche erstmal nur Hilfestellung keine Lösung.
lg
 
AW: e-Funktion aus 3 gegebenen Formeln erstellen

Zunächst mal stellst du die Zusammenhänge, die ich verbal formuliert habe mathematisch dar.
 
AW: e-Funktion aus 3 gegebenen Formeln erstellen

Nicht ganz - es kommt noch was aus dem anderen Thread dazu. Und ausserdem muss das noch kombiniert werden.
 
Top