Durchbiegung Bodenabdeckungen bei Staplerfahrt

Erstmal hallo alle zusammen!

Die ist mein erster Beitrag in diesem Forum und hoffe hier kann mir geholfen werden.

Werde gerade in meiner Diplomarbeit mit dem Problem konfrontiert, dass ich im Betrieb die Bodenabdeckungen (z.B. für Kanäle, Bundwägen, usw.) aufnehmen und auf max. Belastbarkeit untersuchen soll im Hinblick auf Überfahrt mit einem Gabelstapler.

Gegeben habe ich dabei die maximale Radlast auf der Vorderachse und die von mir ermittelten Daten der Abdeckungen. Die Abdeckungen sind in den Boden eingelassen und liegen auf einer kleinen Kante, wie ein Rahmen, auf (wie man es sich halt so vorstellt ^^).

Eine kleine Beispielaufgabe wäre:

Geg.: Stapler: Radlast vorne = 16000 kg
Bodenabdeckung: Länge = 3450 mm, Breite = 630 mm, Dicke = 50 mm

Ges.: Max. Durchbiegung Bodenplatte, Sicherheitsfaktor

Meine Fragen sind nun:

- Welche Formeln muss ich da hernehmen?
- Reicht in diesem Fall eine statische Betrachtung oder muss das (aufgrund Fahrgeschwindigkeit, Heben/Senken) dynamisch berechnet werden?
- Muss ich bei dieser Rechnung die Achslast zu 2 Punktlasten machen oder als Flächenlast annehmen?

Für ein paar Formeln wäre ich euch sehr dankbar da ich echt voll auf dem Schlauch stehe.

Ich hoffe meine Beschreibung ist eindeutig genug. Falls nicht werde ich per PM gerne versuchen es näher zu erklären.

Vielen Dank im Voraus!


MfG Snaisi :)
 
A

Andreas2007

Gast
AW: Durchbiegung Bodenabdeckungen bei Staplerfahrt

Ich würde das so angehen:

Ein Rad belastet lokal das Blech über die Tragbreite 63cm.
Das zweite Rad ist ja ca. 1,5m davon entfernt(Annahme).
W= b*h²/6= 63cm*5cm*5cm/6 = 262,5 cm^3.
M(bis zur Streckgrenze)= sigma * W= 235(St37) *W=6168,8 kNcm.
Punktlast: daher gilt M=F*L/4=>> F=4*M/L = 4*6168,8 kNcm/63cm =391kN
Sicherheit v= 391kN/ 16t (157kN) =2,5

Zur Durchbiegung:
I=b*h³/12 = 63cm * 5cm*5cm/12 =656,25 cm^4
f = F*l^3/48*E*I = 157kN*63cm^3cm^3/48/E/656,25 cm^4 =0,06cm
x =63cm/ 0,06cm = 1050 (i.O.) =50% der zulässigen Durchbiegung
Gruß Andreas
 
A

Andreas2007

Gast
AW: Durchbiegung Bodenabdeckungen bei Staplerfahrt

Bildliche Erläuterung dazu (meine gedankliche Vereinfachung). Gruß Andreas
 

Anhänge

AW: Durchbiegung Bodenabdeckungen bei Staplerfahrt

Hi Andreas!

Wow, das nenn ich mal schnell und ausführlich. Danke Dir vielmals...damit kann ich was anfangen.

Hätte noch eine Frage:

Meinst du ich kann die belastete Fläche als Quadrat (63x63 cm) ansehen? Oder meinst du ich sollte lieber die Spurweite des Staplers als Länge bei der Berechnung der Punktlast verwenden und dafür statt der Radlast die Achslast einsetzen?

Danke dir nochmals...somit wäre die Basis geschaffen :D


LG Snaisi
 
A

Andreas2007

Gast
AW: Durchbiegung Bodenabdeckungen bei Staplerfahrt

Ich betrachte nur eine 16t Radlast, also nur das Quadrat 63x63cm². Statisch brauchst du ja nur ein Quadrat unter jedem Rad, der Rest an Stahlblech ist ja nur eine Abdeckung der Rinne, damit keiner rein fällt.:LOL:
 
A

Andreas2007

Gast
AW: Durchbiegung Bodenabdeckungen bei Staplerfahrt

Nein, keine Achslast ansetzen, nur immer ein Rad anschauen. :yes:
 
Top