Dual Slope Wandler

Hallo!
Ich hoffe ich bin hier richtig( mein erster Beitrag glaube ich).

So folgendes Problem: Ich hab eine Aufgabe wo irgendwie total auf dem schlauch stehe.

gegeben: dual slope wander-> Uref = 5v, ftakt = 100 khz, R*C = 5ms und ein 3 -stellen BCD Zähler.

gesucht: Eingangsspannungsbereich in dem der Wandler arbeiten kann(Lösung: Umax =4,995 und Umin -4,995).

Leider Hab ich keinen Schimmer wie man auf diese Werte kommen soll.

Vielleicht kann mir ja da jemand nen Denkanstoff/Lösung geben.

Danke schonmal
 
AW: Dual Slope Wandler

Hallo!
Ich hoffe ich bin hier richtig( mein erster Beitrag glaube ich).

So folgendes Problem: Ich hab eine Aufgabe wo irgendwie total auf dem schlauch stehe.

gegeben: dual slope wander-> Uref = 5v, ftakt = 100 khz, R*C = 5ms und ein 3 -stellen BCD Zähler.

gesucht: Eingangsspannungsbereich in dem der Wandler arbeiten kann(Lösung: Umax =4,995 und Umin -4,995).

Leider Hab ich keinen Schimmer wie man auf diese Werte kommen soll.

Vielleicht kann mir ja da jemand nen Denkanstoff/Lösung geben.

Danke schonmal


Maximale Deintegrationszeit Tdmax mit Spannung Uref

Tdmax = 1000/100kHz = 10ms

Maximale Spannung am Kondensator

Tdmax*Iref = Ucmax*C

Tdmax*Uref/R = Ucmax*C

Ucmax = Uref*Tdmax/(R*C) = 5V*10ms/5ms = 10V

Integrationsphase mit Ue, maximale Eingangsspannung Uemax

Iemax*Ti = Ucmax*C

Uemax/R*Ti = Ucmax*C

Uemax = Ucmax*R*C/Ti

Uemax = Uref*Tdmax/(R*C) *R*C/Ti

Uemax = Uref*Tdmax/Ti
================

Wie man sieht kann man die maximale Eingngsspannung durch die Wahl von Ti einstellen.

Nimmt man den gleichen Zähler(1000Takte) zur Erzeugung von Ti, dann wird Ti=Tdmax

In diesem Fall wäre der mögliche Bereich der Eingangsspannung von 0V bis -Uref

Die mögliche EIngangsspannung hat immer das umgekehrte Vorzeichen der Referenzspannung.

Will man +/-Eingangsspannungen messen, dann muss die Polarität von Uref umschaltbar sein.
 
AW: Dual Slope Wandler

Hi davenbg,

-bist du dir sicher das die Angaben stimmen ??

eine 3stellige BCD-Anzeige kann die Werte
000 bis 999 darstellen -> also 1000 verschiedene Zustände

aufgeteilt auf eine Uref von +5V bedeutet das :
1Digit = 0,005V = 5mV

bei einem Unipolarbetrieb (UE nur positive Werte)
ist dann der Eingangsspannungsbereich von UE :
UMin = 0,0V
UMax = Uref-1Digit = +4,995V

negative Werte kann man damit aber gar nicht messen !!


Gruss Uwe
 
AW: Dual Slope Wandler

Vielen Dank für die Antworten!

@helmuts: Uref ist umschaltbar bzw die Polarität, hatte ich nicht erwähnt da ich dachte es wäre irrelevant.

@derexponent: Ja die Angaben sind zu 100% richtig (könnte natürlich sein das da in der Lösung ein Fehler ist was nicht der erste bei dem Prof wäre, werd ihn morgen mal fragen).
 
Zuletzt bearbeitet:
Top