Drehzahl berechnen / Fräsen

M

MbEs09

Gast
Ich soll die maximale Drehzahl beim Stirnplanfräsen berechnen und ich habe folgende Angaben gegeben:
Eine Platte aus C45 mit den Abmaßen 250x80x50 soll auf eine Höhe von 42mm abgefräst werden. Verwendet werden soll ein unbeschichteter HSS Walzenstirnfräser mit dem Durchmesser 100mm und 6 Zähnen.

So, jetzt meine Frage/n:
Wie berechne ich die Drehzahl? Ich wollte die Formel n = vc / (Pi*d) verwenden, aber wie bekomme ich da vc raus? Rm von C45 ist 590-735 N/mm^2. Laut meiner Formelsammlung gilt für "Fräsen mit unbeschichteten Hartmetallen" Rm<800 -> vc = 200...400 m/min. Ich habe doch einen unbeschichteten Fräser?
Die Lösung soll lauten: n = 318 1/min. Leider habe ich keine Ahnung, wie ich darauf komme :-(.
 
AW: Drehzahl berechnen / Fräsen

hi,

wenn du im Tabellenbuch (Auflage 42) auf Seite 129 schaust, findest du heraus, dass C45 ein unlegierter Vergütungsstahl ist.
Dann schlägst du die Seite 282 auf und da schaust unter Schnittdaten für Fräser aus HSS. In der Tabelle findest du deinen unlegierten Vergütungsstahl - und da kannst du herauslesen, dass es eine Schnittgeschwindigkeit von 32m/min hat.

Habe es nachgerechnet und kriege aber nur ca. 100 Umdrehungen/min??:|
 
M

MbEs09

Gast
AW: Drehzahl berechnen / Fräsen

Ich habe das Tabellenbuch (Auflage 44). Da geht es auf der Seite 282 um die Auftragszeit ;-). Meinst du die Tabelle "Richtwerte für das Fräsen mit HSS-Fräsern"? Das kann ich mir nicht vorstellen, da es da keinen unlegierten Vergütungsstahl gibt und da wir da wieder bei meiner Zugfestigkeit wären...
Ich muss dazu sagen, dass ich mich mit dem Tabellenbuch eigentlich überhaupt nicht auskenne, da wir das in der Prüfungen nicht verwenden dürfen... Unsere Formelsammlung besteht nur aus einigen Tabellen aus dem Tabellenbuch... Interessanter Weise gibt es bei uns auch nur die Tabelle "Richtwerte für das Fräsen mit beschichteten Hartmetallen" die Tabelle "Richtwerte für das Fräsen mit HSS-Fräsern" ist in unserer Formelsammlung nicht vorhanden :eek:.
Ich kann dir leider nicht erklären, wie es zu n = 318 1/min kommt - das ist die Lösung zu einer alten Prüfungsaufgabe...

P.S: Wo hast du die Schnittgeschwindigkeit von 32m/min her ???
 
AW: Drehzahl berechnen / Fräsen

Also bei mir steht Schnittdaten für Fräser aus Schnellarbeitsstahl. Wenn du im Sachwortverzeichnis unter Schnittdaten -fräsen schaust müsstest dann die Seite finden...
 
M

MbEs09

Gast
AW: Drehzahl berechnen / Fräsen

Also, wenn ich unter "Schnittdaten, Fräsen" schaue, dann werde ich auf die Seite 305 verwiesen und da wäre ich wieder bei meinen Richtwerte angelangt. Wenn ich unter "Schnellarbeitsstähle" schaue, dann werde ich zu "Kaltarbeitsstähle, Warmarbeitsstähle, Schnellarbeitsstähle" verwiesen und da geht es um Temperaturen... :eek:
 
AW: Drehzahl berechnen / Fräsen

du hast schon das Tabellenbuch von Europa-Verlag?
in der Tabelle, die ich meine, stehen die Werkstoffgruppen, Zugfestigkeit, Härte, Schnittgeschwindigkeit, und Vorschub je Zahn
 
AW: Drehzahl berechnen / Fräsen

Hi,
in meinem Tabellenwerk seht für C45:

[tex]18-28\frac{m}{min} [/tex]

bei dem von dir beschriebenen HSS Walzenstirnfräser.

Das ist aber kein unbeschichtetes Hartmetall. Mit den Werten von 200 oder mehr [tex]\frac{m}{min} [/tex] kann man vielleicht irgend ein Leichmetall bearbeiten. Bei deinem Werkstoff wird die Standzeit sehr kurz.

Die Formel für die Drehzahl:

[tex]n= \frac{v_{c}\cdot 1000 }{\pi\cdot d } [/tex]

Wenn ich nun die oberen Werte einsetze:

[tex]n= \frac{28\frac{m}{min} \cdot 1000 }{\pi\cdot 100mm } = ca.90 min^{-1} [/tex]

Formel umstellen:

[tex]v_{c} =\frac{n\cdot \pi \cdot d}{1000} =\frac{318min^{-1}\cdot \pi \cdot 100mm }{1000} = ca. 99\frac{m}{min} [/tex]

Diesen Wert halte ich für zu hoch. Den würde ich bei einem HM bestückten Messerkopf wählen, vielleicht sogar ein bisschen höher.
Aber nicht für HSS.

gruß
 
AW: Drehzahl berechnen / Fräsen

Die 318 1/min kamen mir auch zu hoch vor.
mit den 100 1/min lag ich also nicht ganz falsch....
 
M

MbEs09

Gast
AW: Drehzahl berechnen / Fräsen

@ luca87

Ja, ich habe das Tabellenbuch vom Europa-Verlag. Wie es aussieht sprechen wir von verschiedenen Tabellen. Bei mir geht es um die "Richtwerte für das Fräsen mit HSS-Fräsern" und es sind einige Werkstoffgruppen, die Zugfestigkeit, der Vorschub fz und die Schnittgeschwindigkeit vc angebeben. Wobei bei den Schnittgeschwindigkeiten nur Bereiche angegeben sind. Beispiel: Stähle, niedrige Festigkeit Rm< 800 -> vc 50...100


@ gutemine
Ich habe von der Praxis leider überhaupt keine Ahnung - wir lernen das alles nur in der Theorie...
Das mit den ca. 99 würde ja zu den Werten: Stähle, niedrige Festigkeit Rm< 800 -> vc 50...100 passen. Ich frage mich nur, wie ich so eine Aufgabe löse, wenn diese Tabelle nicht in meiner Formelsammlung vorhanden ist...
 
AW: Drehzahl berechnen / Fräsen

also, bei mir steht bei Werkstoffgruppe unlegierte Vergütungsstähle und da ist Rm [tex]\leq [/tex]800 N/mm². Unter unbeschichtete HSS-Fräser habe ich den Wert 32m/min.

Bei deiner Aufgabenstellung steht ja die maximale Drehzahl berechnen. Wenn du die vc=100m/min nimmst dann kriegst du auch die 318 1/min ausgerechnet. :D
 
AW: Drehzahl berechnen / Fräsen

Hi,
die Schnittgeschwindikeit richtet sich nach dem zu zerspanenden Werkstoff, nach dem Werkstoff deines Werkzeugs, nach der Bearbeitung(Gegenlauf oder Gleichlauf), nach der Art und Weise wie das Werkstück gespannt ist(kurz oder lang (Rattermarken)), nach deinem Kühlschmierstoff, und deiner Maschine(Neu oder ausgelutscht)(Feste Drehzahlen nach DIN 804 oder Stufenlos)....

Du siehst das die Angabe in Tabellen nur Richtwerten sein können.
Es gibt so Erfahrungswerte die ein Facharbeiter an der Maschine einfach im Kopf hat.
Wenn ich in deinem Profil dein 2. Semester anschaue denke ich nicht das du die Werte im Kopf haben musst. Du musst nur Wissen wo sie stehen und sie richtig interpretieren.
Allerding muss man auch sagen das mit oder über diese Werte ständig eine Materialforschung betrieben wird. Und die Schnittgeschwindigkeit im laufe der Zeit wohl tendenziell eher höher werden wird.
Aber bis dahin denke ich hast du dein Studium erfolgreich beendet.

gruß
 
M

MbEs09

Gast
AW: Drehzahl berechnen / Fräsen

Das Thema hört sich sehr komplex an :?. Ich hoffe, dass sich das "Chaos im Kopf" mit etwas Übung und Erfahrung beseitigen lässt ;-). Danke für eure Hilfe :) !!!
 
AW: Drehzahl berechnen / Fräsen

hi,

wenn du weiterhin hilfe brauchst, kannst du mir ruhig mailen...

gruß
 
Top