Drehstromgenerator Verständlichkeit

Hallo ich hab mal eine Frage bezüglich der Abbildung aus meinem Elektrotechnikbuch (abgezeichnet): siehe Anhang

In der Abbildung ist ein Drehstromgenerator (Synchronmaschine) dargestellt in der Ausführung als 2-polige Maschine. Doch jetzt frag ich mich wieso dies ein zweipoliger Generator ist?
1 Polpaar besteht doch eigentlich aus einem Nord- und Südpol.
Der Läufer besteht doch hier aus einem Eisenkern mit einer Erregerwicklung. In der Abbildung hab ich zusätzlich noch die Magnetfelder der hinein- und herausragenden Ströme eingezeichnet. Diese bilden doch ein Nord- und einen Südpol? Also nur ein Polpaar.
Ist die Abbildung im Buch falsch oder hab ich einen Denkfehler? Kann mir das mal jemand verständlich erklären?

Des weiteren heißt es im Buch das der Läufer durch Gleichstrom erregt wird und unter Energieaufwand angetrieben wird. Doch der Läufer dreht sich doch nicht nur weil ich eine Gleichspannung anlege? In der Wirklichkeit wird doch die mechanische Energie z.B. durch eine Turbine aufgebracht und damit dreht sich der Läufer. Dieser erzeugt dann ein Drehfeld, was dann in den 3 Spulengruppen des Ständers eine Spannung induziert.

mfg kaine
 

Anhänge

M

Motormensch

Gast
AW: Drehstromgenerator Verständlichkeit

In der Abbildung ist ein Drehstromgenerator (Synchronmaschine) dargestellt in der Ausführung als 2-polige Maschine. Doch jetzt frag ich mich wieso dies ein zweipoliger Generator ist?
1 Polpaar besteht doch eigentlich aus einem Nord- und Südpol.
Der Läufer besteht doch hier aus einem Eisenkern mit einer Erregerwicklung. In der Abbildung hab ich zusätzlich noch die Magnetfelder der hinein- und herausragenden Ströme eingezeichnet. Diese bilden doch ein Nord- und einen Südpol? Also nur ein Polpaar.
Das ist so richtig.
Ein paar Schuhe sind zwei Stück.
Also ist ein Polpaar ist eine zweipolige Maschine.

Des weiteren heißt es im Buch das der Läufer durch Gleichstrom erregt wird und unter Energieaufwand angetrieben wird. Doch der Läufer dreht sich doch nicht nur weil ich eine Gleichspannung anlege? In der Wirklichkeit wird doch die mechanische Energie z.B. durch eine Turbine aufgebracht und damit dreht sich der Läufer. Dieser erzeugt dann ein Drehfeld, was dann in den 3 Spulengruppen des Ständers eine Spannung induziert.
Du siehst das richtig.
Mit Energieaufwand ist gemeint dass mechanische Energie von ausen zugeführt wird. Ist etwas komisch beschrieben.
 
Top