Drehstrom

Dieses Thema im Forum "Elektrotechnik" wurde erstellt von Eckto, 1 Nov. 2007.

  1. Ich habe bei der folgenden Aufgabe so meine Probleme sie lautet:

    An eine Drehstromverteilung mit einer Spannung von 400 V sind folgende symmetrische Verbraucher angeschlossen:
    a)Ein Heizgerät mit 8000 W Aufnahme (cos phi=1)
    b)Ein Motor 6000 W Aufnahme bei einem Leistungsfaktor von cos phi=0,84
    c)Ein gemischte ohmsche induktiver Verbraucher X_{L}= 35\Omega R= 25\Omega
    1.)Wie groß sind die aufgenommene Wirk-, Blind- und Scheinleistung?
    2.)Wie groß sind der aufgenommene Strom und der Leistungsfaktor
     
  2. AW: Drehstrom

    Hallo Eckto,

    Was hast Du schon selbst berechnet?
    Welche Schaltungsart liegt vor? Ich nehme an Sternschaltung mit N am Sternpunkt.

    Was hast Du schon selbst berechnet und wo hängst Du genau? Zeig das doch bitte mal auf!
     
  3. AW: Drehstrom

    Hey!
    Hab die Aufgabe schon mal gerechnet:
    1) S= 24,24kVA Q=9082,998 kvar P = 6486,49W
    2) I= 34,99 A cos phi=0,845
    Stimmen die Ergebnisse? ;)

    Ich hab bei folgender Aufgabe Probleme:
    Es geht um eine Sternschaltung im 400/230V-Netz. (mit L1,N, L3, L2)
    - es gibt einen Motor mit P1=7,5kW, cos phi= 0,72 Ck für 2kvar
    - eine Beleuchtung P=5,8kW, cos phi=0,95
    - und einen dritten Verbraucher mit P=6,3kW
    Gesucht sind die Ströme I1, I2, I3 zeicherisch und rechnerisch.
    Hab wirklich keine Ahnung wie ich rangehen soll. Kann mir jemand weiterhelfen?:(
     
  4. AW: Drehstrom

    Hallo,

    die Ergebnisse passen nicht!
    So hast Du zum Beispiel bei Q den Blindleistungsanteil der Angabe b (6000W cosphi 0,84) nicht dabei. P ist viel zu klein und bei S fehlen auch ein paar VA.

    Zeig doch mal Deine Rechnung.

    Hast Du einen Anfang?
     
  5. AW: Drehstrom

    1)Heizgerät P= 8000W cos phi=1
    Q=0, da cos phi=1

    2) Motor P=6000W cos phi=0,84
    cos phi=0,84-> phi=32,86 Grad
    tan phi= Q/P -> Q= tan phi*P Q= 3,876kvar

    3)Verbraucher in Dreieckschaltung R=25 Ohm XL=35 Ohm
    Zstr=Wurzel[(Rstr ins Quadrat)+(Xlstr ins Quadrat)]
    Zstr= 43,01 Ohm

    U=Ustr I= Wurzel3*Istr
    I = U*Wurzel3 /Zstr I=16,11A
    cos phi=0,5812


    P= Wurzel3*U*I P= 6486,5W
    S= Wurzel3*U*I S=11161,34VA
    Q=Wurzel[(S ins Quadrat)-(P ins Quadrat)]
    Q=9,083kvar

    Ergebnisse:
    aufgenommene Wirkleistung: 8000+6000+6486,5=20486,5W
    aufgenommene Blindleistung: 0+3,786+9,083= 12,959kvar
    aufgenommene Scheinleistung:
    S= 24,24kVA
    aufgenommener Strom:
    I=S/Wurzel3*U =34,99A
    Leistungsfaktor:
    cos phi= P/S cos phi=0,845

    Hoffe das hilft weiter, bin mit dem Formeleditor nicht zurecht gekommen!:oops:
     
  6. AW: Drehstrom

    :thumbsup:

    Hier noch ein Beispiel mit dem Formeleditor, wenn Du auf zitieren klickst, siehst Du wie ich es eingegeben habe.

     S=\sqrt{P^2+Q^2}

     I=\frac{U}{Z}*\sqrt{3} =\frac{S}{U*\sqrt{3}}
     
  7. AW: Drehstrom

    Hey!
    Vielen Dank MartinRo, hab den Formeleditor jetzt verstanden:p!
    Dann stimmen meine Rechnungsergebnisse jetzt doch? Von dem Zahlendreher mal abgesehen.
    Liebe Grüße
    Zora1
     
Schlagworte:

Diese Seite empfehlen