Drehspulmesswerk - Messbereichserweiterung und Wechselgrößen

Dieses Thema im Forum "Elektrotechnik" wurde erstellt von dingo2000, 3 Dez. 2012.

  1. Hallo
    ich hab ein paar kleine kontrollfragen und wollte mal nachfragen ob meine überlegungen soweit richtig sind

    1. Drehspulmesswerk (Endausschlag bei 50µA, R_M=2kOhm) sollen durch Beschalten mit Widerständen verschiedene Spannungs- bzw. Strommessbereiche realisiert werden.
    - kleinste realisierbare Strom- bzw. Spannungsbereich?
    50µA und 0,1 V = 50µA * 2kOhm

    - Spannungsmessbereichtserweiterung auf 1V (Endausschlag)
    Vorwiderstand sollte 18kOhm betragen und in Reihe zum Messwerk geschaltet werden
    1V / 50µA -2kOhm = 18kOhm

    - An die Schaltung werden verschiedene symmetrische Wechselspannungen (Sinus, Rechteck, Dreieck) der Amplitude 0,5V und der Frequenz 1kHz gelegt. Für welches Spannungssignal wird der größte Wert angezeigt?
    Alle Messwerte müssen 0V sein da ein Drehspulmesswerk den arithmetischen Mittelwert misst.
     
  2. AW: Drehspulmesswerk - Messbereichserweiterung und Wechselgrößen

    Alles richtig.
     

Diese Seite empfehlen