Dimensionierung von einzelader Leitungen und Schutzeinrichtungen

Hallo allerseits,

ich sitze gerade an meiner Technikerabschlussarbeit und bräuchte ein wenig Hilfe zur Dimensionierung von Leitungen, Schalt-, und Schutzeinrichtungen.

Vorweg, Leitungsberechnung etc. lernt man in der Ausbildung, Ja gut, aber nicht in dem Umfang in dem ich es jetzt brauche. Es geht mir auch mehr darum, meine Unsicherheiten auszuräumen.

Ich habe bisher folgende Ansätze:
Angeschlossene Verbraucher:
Gesamt: 540kW
450 kW Wechselstromverbaucher mit cos phi 0,98 (Netzteile)
90 kW Drehstromverbraucher mit cos phi 0,83 (Motoren)

Leitungslängen:

6kV Schaltanlage zu Trafo = 115m
Trafo zu NSHV = 85m
NEA zu NSHV = 150m
Alle in Verlegeart C

Meine Rechnungen bisher:

1. Strom pro Phase ermitteln
Wechselstrom: 450kW / 230 / 0,98 = 1996,45A
Drehstrom : 90kW / 400 / 0,83 / sqr3 = 156,51A

1996,45A / 3 = 665,48A
665,48A + 156,51A = 821,99A

Gesamt pro Phase also 821,99A


2. Anhand der ermittelten Stromstärke eine Leitung auswählen
Da habe ich mich für 3x185mm² NYY entschieden.
Begründung:
185mm² = 406A
406A * 0,7 = 284,2A
284,2A * 3 = 852,6A


3. Überprüfen ob der Spannungsfall eingehalten wird
Uv = (l * P) / (kappa * A * U)
Uv = (85m * 540kW) / (56 * [3x185mm²] * 400V
Uv = 3,69V

Das sind 0,9225% von 400V und damit wäre ich <3%.


Ist dies der richtige Weg zur Dimensionierung der Leitung oder habe ich einen Fehler gemacht?


Brauche ich um die Schutz-, sowie Schalteinrichtungen zu dimensionieren weitere Angaben, als den maximalen Strom und die zu schützende Leitung?
Ich frage, da ich schon öfters in Foren gelesen habe, dass man ohne Kurzschlussstrom des Transformaters, NEA, etc. gar nichts ausrechnenen kann.

Ich wäre wirklich dankbar, wenn mir jemand (eine) Formel(n) zur Dimensionierung des Einrichtungen nennen kann.


Viele Grüße
 
Top